Traubenzucker oder Energy-Drinks als legales Doping?

3 Antworten

Der Begriff Doping definiert sich ja als Einnahme von Substanzen die eine nachweisliche Leistungssteigerung herbeiführen. Es gibt in Form von Energydrinks, Koffeein oder auch Traubenzucker zwar einige Nahrungsstoffe die eine aufputschende Wirkung haben, aber Leistungssteigernd sind diese nicht. Selbst bei kurzen Diistanzen wie der 100 Meter Lauf kannst du aus diesen aufputschenden Nahrungsmitteln keinen Vorteil ziehen. Es gibt in der Palette der legalen Nahrungssubstanzen keine Wirkstoffe die eine nachweisliche Leistungssteigung hervorrufen. Wenn das so wäre braucht man keine illegalen Dopingmittel.

Also nur nochmal zur Klarstellung des terminus technicus (was ja bei Facharbeiten nicht so unwichtig ist): Doping ist per Definition die Einnahme unerlaubter Mittel. Von daher gibt es kein legales Doping, es gibt nur legale Mittel oder Doping.

Das beste und wirkungsvollste natural Dopingmittel ist Kaffee!

Zur Not tut es auch ein Energydrink - aber bitte keinen mit Zucker! Denn Zucker erhöht zwar kurz den Blutzuckerspiegel, kehrt sich aber recht schnell ins Gegenteil um - nichts was ein Sportler wirklich braucht....

Natürlich gibt es noch ein paar andere Trainingsbooster - jede Supplementefirma hat ihren Eigenen, mit eigener Zusammensetzung! Suche einfach bei den seriösen Herstellern und vergleiche: BMS, Künzler, All Stars, Frey, Body-Attack, Multipower, Weider, Scitec, Mutant (ist neu auf dem Markt), BSN, Powerstar, Olimp (Olymp!?)...

Dann gibt es noch Sachen wie das Jack3D und Co....

Was möchtest Du wissen?