Trainingszustand wird nicht besser

4 Antworten

Dein Training ist von der Intensität nicht hoch genug. Du läufst mehr oder weniger immmer im selben Bereich wodurch du dich nicht verbessern kannst. Wichtig ist erstmal eine Grundlagenausdauer zu erlangen. Das heißt du solltest irgendwann die Strecke die du vorgenommen hast zu Laufen in einem durchlaufen können ohne am Ende total erschöpft zu sein, was vermutlich jetzt schon der Fall ist bei dir. Dann gehst du hin und legst Intervalle ein wo du für 1-2 Minuten deine Geschwindigkeit erhöhst. Die Intervalle kannst du von Training zu Training entweder im Tempo oder auch in der Zeit erhöhen/verlängern. Dann sollte sich im Laufe der Zeit auch eine Verbesserung bei dir einstellen. Denke auch an eine ausgewogene Ernährung. Viel Spaß !

Es liegt an dir. Nun hast du schon einige Tipps erhalten du musst sie nur noch umsetzten. Die Frage ist allerdings ob du dir das zutraust und ob du das schaffst. Beim Sport schadet man seinen Körper, damit er verbessert wird (yeah.. Superkomensation!)Man muss also ein bisschen Schmerzen mögen. Denk an die allgemein gültige Fausformel: NO PAIN, NO GAIN!

dein puls is zu niedrig. nicht nur weil du des gefühl hast das der bewegungsablauf nicht schön ist sondern weil dein stoffwechsel sich bei dem puls VERMUTLICH im regenerations bereich befindet. in diesem bereich sind die fortschritte zu minimal. wenn bei dir gesundheitlich alles io is ( da is die vorraussetzung) denn teste mal einmal die woche intervalle. soll heißen 10 min einlaufen. denn im wechsel 1 min gasgeben und wieder 2 min locker traben. schau dabei mal nicht auf den puls. solltest dir für des training ne flache strecke aussuchen. immer wieder 1 min gas 2 min locker. so oft hintereinander wie de es schaffst oder zeit hast. denn noch ca 10 min austraben 5 min stretching ( waden oberschenkel) und des mal die nächsten wochen. dein anderes training leicht des tempo erhöhen. zeiten sollten erstmal so bleiben. man ändert immer nur einen parameter. länge oder tempo. bei dir steht des tempo im vordergrund. viel spaß denni

Steigert Aspirin die Ausdauerfähigkeit des Körpers?

Ich habe von einigen Läufern und Rennradfahrern schon gehört, dass diese gerne Aspirin vor einem Wettkampf nehmen um die Ausdauerfähigkeit des Körpers zu steigern, stimmt das und ist das erlaubt?

...zur Frage

Plötzlicher Leistungsabfall? Übertraining?

Hallo erstmal :-) Ich gehe seit gut anderthalb Jahren regelmäßig joggen (hobbymäßig), ungefähr 4 bis 5 mal in der Woche wenn ich es schaffe, manchmal auch weniger. Meistens laufe ich dann so 40-60 Minuten (Kilometer weiß ich nicht, Tempo ist moderat). Es gab schon immer mal Phasen oder Tagen wo ich mich erschöpft gefühlt habe oder sonst was, aber das ging wie gesagt schnell wieder weg. An den restlichen Tagen an denen ich nicht laufen war ich beim Schwimmtraining (Wiedereinsteigerin nach Leistungsschwimmen) und eine kleine Runde Inliner-Fahren. Zusätzlich zu den Cardio-Aufgaben habe ich Anfang des Jahres begonnen "Workouts" zu machen, also bestimmte Übungen zum Muskelaufbau für Zuhause, auch mit leichten Hanteln. Alles gut und schön, soweit so gut fühlte ich mich immer relativ fit und hatte auch kaum Probleme mit Muskeln o.ä. (Muskelkater hab ich dennoch immer gekonnt ignoriert ...) Na ja in der ganzen Zeit habe ich auch (wie ich es wollte) abgenommen: von ca 80 Kilo bin ich nun auf ca. 61 Kilo bei einer Körpergröße von 172 gelangt, Muskelaufbau war auch gut usw. Bin jetzt mit dem Gewicht eigentlich zufrieden. Jetzt war ich vor gut drei Wochen fünf Tage lang im Urlaub, wo ich zwar viel auf den Beinen war aber generell keinen Sport treiben konnte - Trainingspause also. Als ich wieder kam und wieder ins Training einstieg lief alles gut, auch die Läufe konnte ich normal absolvieren. Hatte dann natürlich sofort total den Muskelkater, was ich aber wieder mal ignoriert hatte. Nach gut einer Woche bemerkte ich aber doch was: Beim Laufen wurden meine Beine schwerer, die Muskeln in Waden und Oberschenkeln taten weh wie nach einer langen Belastung (ohne Muskelkater) und ich bekam schlecht Luft. Ich machte Pause während des Laufens, hat aber alles nichts gebracht. Mittlerweile kann ich kaum 5 Minuten (!!!) am Stück laufen bevor ich total außer Atem bin, meine Beine schmerzen und fast verkrampfen und ich total erschöpft anhalte. Meine gesamte Kondition ist total am Ende. Beim Inliner-Fahren tritt genau das selbe Problem auf, auch wenn die Beine nicht so schlimm schmerzen. Ich bin total frustriert - warum dieser Leistungsabfall nach dem langen Training? Wo ist meine Kondition hin? Liegt es letzendlich an einem Magnesiummangel (Muskelschmerzen?) oder habe ich es einfach übertrieben? Und falls die Hypothese des Übertrainings stimmt, wie steige ich am besten wieder ein bzw behebe ich das Problem? Bin für jede Antwort dankbar :-)

...zur Frage

Puls von 170 beim Sport bei BMI von 16,5?

hallo :)

ich war heute im Gym und hab 35min am Crosstrainer gemacht. Dabei habe ich gesehen, dass meine Herzfrequenz bei 170 war.

Das verwundert mich jetzt aber ein bisschen weil ich nicht übergewichtig bin sondern eher Untergewichtig (53/180m).

ist das trotzdem normal ? Bzw was wäre ein normaler Puls?

...zur Frage

Maximalleistung beim Laufen verbessern ?

Hallo zusammen.

Seit knapp einem Jahr trainiere ich regelmäßig, seit knapp einem halben Jahr intensiv für bevorstehende Prüfungen (Einstellungstests Berufsfeuerwehr). Anfangs hatte ich meine Zeiten beim 2000 m oder 3000 m Lauf wöchentlich verbessert ... doch jetzt bin ich an einem Punkt, wo man keine Steigerung mehr sieht. Die 2000m laufe ich nun in 9 Minuten ... doch schneller werde ich einfach nicht, obwohl ich jeden zweiten bis dritten Tag laufen gehe (erst die 2000 bzw 3000m so schnell wie ich kann, 5 Minuten Pause, und anschliessend nochmal 5000 m in einem ruhigeren Tempo).

Ein Sportler sagte mir, das ich an meiner Maximalleistung angekommen bin ... ich persönlich glaube es nicht ! Weiter habe ich gehört, das sich Mineralstoffpräparate wie z.B. "Neukönigsförder Mineraltabletten NE" positiv auf die Leistung auswirken ?!?

Meine Frage ist einfach : Wie kann ich schneller werden ... ??

P.S : Ernährungstechnisch sind meine Frau und ich aufgrund unserer kleinen Tochter sehr gesund unterwegs. Sicherlich gibts da das eine oder andere Mal auch mal eine Tiefkühlpizza ... was aber eher seltener ist.

Gruß, northshore ... der für jeden Tipp dankbar ist.

...zur Frage

Nutzt jemand von euch den Lungentrainer, habt ihr Erfahrung damit ?

...zur Frage

Ist 2:45 für den ersten Halbmarathon, mit 44 Jahren ok?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?