Trainingsplan zum Verbessern meiner schwimmfähigkeiten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du bis jetzt noch nicht herausgefunden hast, was du falsch machst und was du verbessern kannst an deiner Schwimmtechnik, dann wirst du das in Zukunft auch nicht können, weil dir das notwendige Körper- und Wassergefühl dafür fehlt. Schwimmen ist eine technisch und koordinativ sehr anspruchsvolle Sportart und setzt ausgeprägte feinmotorische Fähigkeiten voraus, wenn du dich selbst korrigieren oder dir etwas aus Videos oder Beschreibungen beibringen willst. Andernfalls wirst du in erster Linie deine Fehler vertiefen.

Ich rate dir: Nimm dir einen Trainer und lass dich korrigieren, damit du den Unterschied zwischen richtig und falsch lernst. Dann kannst du allein weiter machen (oder auch nicht).

Allgemeine Schwimmpläne findest du massenweise im Netz. Dazu genügt es das Wort "Schwimmplan" oder seine Variationen in eine Suchmaschine einzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sabsine 02.06.2011, 18:55

Nachtrag: Für einen individuellen Schwimmplan, müßte auch der/diejenige, der/die ihn dir erstellt zuerst wissen, wo deine schwimmtechnischen Probleme konkret liegen, damit er/sie dir entsprechende Übungen geben kann, damit du an deinen individuellen Problemen arbeiten kannst (was voraussetzt, dass du dann auch die Übungen kennst/kannst). Auch dabei funktionieren Ferndiagnosen nicht, denn die wenigsten Athleten sind in der Lage konkret ihre Fehler zu benennen. Ergo: Auch für einen individuellen Trainingsplan muß dich der Trainer erst einmal Schwimmen gesehen haben.

0
redsky92 07.06.2011, 20:14
@sabsine

Naja sowas ist halt teuer :( Aber wenn das der beste weg ist...

0

Hallo redsky! Also wie schon gesagt ist die Technik und Koordination das wichtigste um relativ zügig und energiesparend vorwärts zu kommen. Nur durch massiges meter abreißen auf der bahn erlangst du beides einfach nicht. Es gibt viele möglichkeiten um dieses zu erlernen, auch wenn man alleine ist. Schon mal wichtig dabei ist das du körperspannung aufbaust. Du musst dir selber sagen das dein körper nach vorne will. Weiterhin, achte darauf das du nicht bei jedem zug hin und her kippst.Passiert bei jeden anfänger der das erste mal ins wasser geht. Führe deine Bewegungen ruhig aus und nicht zu hektisch. Versuche nach jeder bahn dich selber zu fragen ob sich das gut angefühlt hat oder wenn nicht, was du vllt ändern könntest. Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter?! Wenn du noch fragen hast zu den einzelnen schwimmstilen dann frag ruhig. LG matze

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo, ich bin leistungsschwimmerin im verein und ich würde dir raten vllt 3-4 mal in der woche trainieren zu gehen. Du solltest deine ausdauer trainieren indem du eine halbe bis eine stunde schnell schwimmst. du solltest einen freund mitnehmen der nach 50m immer einen strich macht dann kannst du nachher ausrechnen wie viel du geschwommen bist. wir müssen beim training immer wieder ganz viele sprints machen mal 50m , mal 200m . aufjedenfall mehrmals in allen lagen. die wenden sind auch ganz wichtig ! die könnte man auch in einem kleinem becken üben. damit sparst du zeit . ich hoffe ich konnte dir damit helfen. vlg mileylaura .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Tipp: Frage einfach mal beim DLRG oder einem Schwimmverein in deiner Nähe an, obn du mal vorbeikommen kannst. Dort hast du einen Trainer, der dir gut weiterhelfen kann. Die Technik ist im Schwimmen nämlich das A&O, und irgendwelche mittelmäßigen Trainingspläne aus dem Internet durchzupumpen bringt dir nicht wirklich was.

Je nachdem wann du das Schwimmen in deinem Studium brauchst kannst du auch an deiner Hochschule einen Schwimmkurs belegen. Dort gibt es meistens viele Kurse sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, sodass sicher das richtige für dich dabei ist. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

achja mir fällt gerade ein, dass ich 2-3mal die Woche trainieren kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?