trainingsplan muskeln aufbauen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest zuerst einige Zeit an den Geräten trainieren, um die Muskulatur etwas zu trainieren. Dann solltest du zum Training mit freien Gewichten übergehen.

Zum Muskelaufbau ist das sogenannte Hypertrophietraining am besten geeignet, d. h. pro Satz 6-10 Wiederholungen. Das Gewicht so hoch wählen, dass du die letzte Wiederholung gerade noch sauber bewältigst. Davon 3-4 Sätze.

Als Übungen sind die sogenannten komplexen Übungen - also Übungen bei denen mehrere Muskeln bzw. Muskelgruppen beteiligt sind - gut geeignet.

Das sind: Kniebeugen mit der Langhantel, Langhantelrudern, Kreuzheben, Armdrücken, Klimmzüge.

Empfehlenswert ist auch folgender Artikel: http://www.dr-moosburger.at/pub/pub076.pdf

Mit 16Jahren kannst du viel Geld sparen und in Sportvereinen trainieren-da lernst du richtige Sportarten,Teamgeist hast später Trainingslager etc.

Krafträume gibt es dort auch,mit Anleitungen erfahrener Jugendtrainer machst du dort nur Übungen die die auch wirklich was nutzen.Keinesfalls mußt du Höchsleistungen erbringen, oft werden auch "Kräftigere"Mädchen gesucht als Torleute oder für die Abwehr.Eine Eisläuferin würde in Studios aber wegen ihrer Oberschenkel "gehänselt" werden.Niemals wirst du dich in Studios in kurzer Zeit für den Rest deines Lebens auftrainieren können-ein Leben lang dort trainieren zu müssen ist doch bestimmt auch nicht dein Ziel.Laße dich dort jetzt in der Restvertragszeit mit dem richtigen Trainingsplan zumindest auf die Möglichkeit für ein späteres selbstständiges Outdoor-Sporttreiben vorbereiten .Koordinationsfähigkeiten die man jung im Sport erlernt hat bestehen bis ins hohe Alter!

Welche Muskeln genau? Und für was? Wettkampfsport? Sonst gilt die übliche Regel: viel Gewicht, 6-10 WH (kurz gefasst ;D)

Was machst Du denn bisher im Studio? Was möchtest Du erreichen? Was hast Du vorher gemacht? Was ist Deine Ausgangssituation? Hast Du keinen Trainingsplan bekommen? Dann taugt das Studio nichts!

Was möchtest Du wissen?