Trainingsplan mit Ziel erreichbar???

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du noch 10 KG abnehmen willst dann muß deine Ernährung sich auf jeden Fall in einer negativen Kalorienbilanz befinden. 10 KG ist natürlich jede Menge. Da wirst du um einiges schlanker. Ob du dann wie ein mageres Huhn wirkst kommt darauf an wie viel Muskulatur du am Körper hast. Ich würde auf jeden Fall immer das Gesamtbild im Auge halten. Es bringt nichts den KFA auf ein Minimum abzusenken wenn nicht genügend Muskulatur vorhanden ist: Dann siehst du unter Umständen schnell Magersüchtig aus. Ich würde auf jeden Fall das Krafttraining etwas intensivieren. Das Ausdauertraining kannst du ruhig beibehalten. Weiterhin Eiweißreich ernähren damit keine vorhandene Muskelmasse während der Diätphase abgebaut wird.

Die Lachsölkapseln sind meiner Meinung nach unnötig. Die kannst du durch eine bewusste, gesunde, Ernährung ersetzen. Auch die Zinktabletten sind absoluter Schwachsinn. Von Whey Protein red ich gar nicht erst.

Wenn du einen durchtrainierten Körper willst, dann achte auf eine AUSGEGLICHENE Energiebilanz und beanspruche deine Muskeln. Fertig.

Für meine Augen ist das zu viel Sport. So hast du zwar viel Fitness, aber die Muskeln haben irgendwie nie Zeit zu entspannen. Und diese Ruhephasen sind wichtig, damit sich Muskeln bilden können.

Intensive Dauermethode im Radsport, Zeitdauer?

Hallo!

Wie lange kann ich mit der intensiven Dauermethode im Radsport trainieren (Trainingsbereich GAII)? Ich habe gelesen, dass beim Laufen nach 60-90 Min die Glykogendepots erschöpft sind. Gilt das selbige auch fuer den Radsport?

...zur Frage

Für Ausdauer schnell und kurz laufen (sprinten für 5 min) oder langsam und lange laufen (joggen 15-30 min)?

Frage: Für Ausdauer schnell und kurz laufen (sprinten für 5 min) oder langsam und lange laufen (joggen 15-30 min)?

Info:Ich gehe ins fitnessstudio. Nach dem ganzen krafttraining habe ich gemerkt dass ich meine Ausdauer verloren habe. Ich habe vor immer nach mein Training auf das Laufband zu gehen.

Wichtig! Mein Ziel ist es nicht abzunehmen sondern nur meine Ausdauer zu stärken Danke im voraus :)

...zur Frage

Erst definieren , dann aufbauen?

Hey Leute ich bin 16 , spiele Fußball und mache nebenbei Krafttraining. (1,79 m - 73. KG)

Meine Priorität liegt beim Fußball. Ich möchte einen guten durch trainierten Körper haben, ( gut Muskeln und wenig Fett)

Ich hab schon sehr gut Masse aufgebaut , doch diese hindert mich beim Fußball. Das heißt, ich bin nicht mehr so schnell , beweglich etc.

Daher möchte ich jetzt Fett verlieren und danach erneut Muskeln aufbauen.

  • Ist das eine gute Idee?

Wie baue ich Fett ab? - Nur wenig Fett essen, viel trinken und trainieren?

  • Verliere ich auch an Muskeln, wenn ich an Fett verliere?

  • Kann man auch Muskeln ohne Fett aufbauen?

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Definieren oder doch Masse?

Ich m/18 wiege 85 Kg und bin 170 cm groß. Mein Körperfettanteil beträgt 26% Jetzt die Frage soll ich lieber definieren oder doch auf Masse gehen. Steigt mein Körperfettanteil wenn ich auf Masse gehe? Was ist jetzt der krasse Unterschied zwischen Masse und definieren? Geht es beim definieren nur darum das man wenig Körperfettanteil hat und bei Masse halt so breit wie möglich wird?

...zur Frage

Anhaltende Muskelverkrampfung/Verspannung NACH dem Laufen

Hey Leute, ich habe bei einigen Laufeinheiten während und va. (mind. 12 Stunden) nach dem Laufen schmerzende, sprich, verkrampfte Waden. Es ist nicht so stark, dass ich aufhören müsste zu Laufen während des Trainings, doch spüre ich den Schmerz bis jetzt und wie ich aus Erfahrungen weiß, mindestens noch bis morgen wenn nicht noch länger. Was sind die Ursachen dafür? Ich glaube nicht an Überlastung, da ich eher Hobbyläuferin bin und mein Fokus eher auf kurze, knackige Läufe(30-60 Min) lege oder eben lockere Runden im Wohlfühltempo laufe. Ansonsten betreibe ich Krafttraining und trainiere auch gerne Intervall auf dem Rad. Ich wüsste nur zu sagen, dass ich sehr Salzarm lebe, was ja gesund sein soll. Könnte es natriummangel sein oder doch eher die altbekannte Magnesium/Calcium Sache sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?