Trainingsplan für Crosstrainer?

1 Antwort

Ja, es gibt online solche Trainingspläne. Schau mal bei https://www.ergometer-tests.de/ oben rechts - diesen nutze ich und erreiche damit wirklich gute Ergebnisse. Ohne Plan wäre das keinesfalls so effektiv.

Wieso nach Crosstrainer Knieschmerzen?

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und Langstreckenläuferin. Wegen einer Sehnenentzündung am Fuß musste ich einen Monat aufs Training verzichten und bin nun wieder am Eingewöhnen. Heute war ich 35min auf dem Crosstrainer, als ich nachher - nicht während der Bewegung - vom Crosstrainer gestiegen bin, haben meine Knie ziemlich geschmerzt und waren geschwollen. Ich habe direkt Cold Pack draufgeschmiert, trotzdem bleibt die Schwellung und der Schmerz beim Laufen. Ich habe gelesen, dass man als Einsteiger auf dem Crosstrainer langsam anfangen soll, um Muskeln und Gelenke an die Belastung zu gewöhnen. Allerdings bin ich vom Laufen her diese Belastung ja eigentlich gewöhnt, woran kann die Schwellung also liegen? Gibt es falsche Techniken? Das war das erste Mal, das ich auf dem Crosstrainer stand, ich habe vesucht, die Haltung zu nehmen, die ich von der Lauftechnik gewohnt bin und bei der Bewegung selbst lief alles rund.

Würde mich über eine Erklärung und Tipps freuen.

Grüße

...zur Frage

Hallo zusammen, ich bin neu hier in der Community. Bin momentan am überlegen mir einen Bowflex Crosstrainer zuzulegen. Jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Trainingsplan bewerten ?!

Hallo erstmal.. Ich bin 16 jahre alt, werde im Juni 17. Ich trainiere ca. 1 jahr lang. Ich bin 1,83 groß und wiege 71 kg..

Mo: (Bizeps und Brust)

Langhantelcurls 2x 8-12 Wh. Konzentrations-Curls 2x 8-12 Wh. Curls am Kabel 2x 12-20 Wh.Langhantelcurls ( aber mit engem Griff ) 4x 8-12 Wh.Bandrücken 3x 8-12 Wh. Buttlerfly 3x 8-12 Wh. Schrägbank 4x 8-12Wh. Seitencrunches 3x 20 Wh.Centercrunches 3x 20 Wh.Hüftheben 3x 15Wh.

Di: 1-2h Ausdauer

Mi: (Beine und Schulter) - Wadenheben 4x 10-30Wh. Beinpresse 3x 8-12Wh. Beinbeugen 3x 8-12Wh Seitheben 3x 8-12Wh.Schulterdrücken 3x 8-12 Wh.Seitencrunches 3x 20 Wh. Centercrunches 3x 20 Wh. Hüftheben 3x 15Wh.

Do: 1-2h Ausdauer

Fr: (Rücken und Trizeps) Rudern 3x 8-12Wh.- Klimmzüge 3x 8-12Wh. - Hyperextension 3x - enges Bankdrücken 3x 8-12 wh. - Frenchpresse 3x 8-12Wj - Seitencrunches 3x 20 Wh. - Centercrunches 3x 20 Wh. - Hüftheben 3x 15Wh.

Ich würde mir gern einen sixpack antrainieren, deswegen die Di und Donnerstag Ausdauertage.. Ich weiß aber nicht ob man Ausdauertraining mit Muskelaufbautraining verbinden kann, da es eig. im Gegensatz zueinander steht.. Danke

...zur Frage

Tipps und Tricks für Polizei Einstellungs- und sporttest

Hallo leute wie oben schon steht ;-) schreibt mal auf Tipps und Tricks für angehende möchte gern Polizisten :-) alles was ihr wisst für den test die gespräche und sonstiges

LG witja 500000000000000000000000000000000

...zur Frage

Ist mein Trainingsplan?

Guten Tag, ich möchte gerne anfangen zu trainieren. Ich bin 171 cm groß,15 Jahre, alt 45 KG schwer. Mein Ziel ist es "Stärker" zu werden. Es ist ein Ganzkörpertrainingsplan.

  • 1 Crosstrainer zur Aufwärmung ca 8 Minuten
  • 2 Beinpresse
  • 3 Brustpresse
  • 4 Ruderzugmaschine
  • 5 Beinbeuger
  • 6 Schulterpresse
  • 7 Latzugmaschine
  • 8 Rückenstrecker
  • überall außer beim Crosstrainer 3 Sätze mit jeweils 8 Wiederholungen. In der Woche gehe ich 2 mal trainieren.

Danke

...zur Frage

Plötzliche Gewichtszunahme trotz regelmäßigem Sport

Hallo, ich brauche mal eure Hilfe: ich (weiblich, 29 Jahre) mache seit Jahren regelmäßig Sport (Studio, Bodyweight Training, TRX, Pilates, Laufen) und ernähre mich vegetarisch. Von Januar bis Ende März habe ich mich (fast ausschließlich) low carb ernährt und das Training im Studio etwas umgestellt. Anstatt wie bisher drei Sätze mit je 15 Wiederholungen sollte ich laut meinem Trainer nur noch einen Satz mit dem höchstmöglichen Gewicht machen, sodass ich gerade 20 Wiederholungen schaffe. So habe ich es dann auch zwei mal die Woche durchgeführt. Die weiteren ein bis zwei Trainingseinheiten habe ich mit den anderen Sportarten variiert. Ziel des ganzen war es, einen definierteren, schlankeren Körper zu bekommen (keine dicken Muskeln, sondern schöne Formen). Gewicht sollte möglichst gleich bleiben oder gern runtergehen. Nach nunmehr drei Monaten stelle ich fest: ca. 3 kg zugenommen, optisch hat sich nicht viel verbessert, die Kraft bei den Übungen ist zwar besser geworden, aber aufgrund der Gewichtszunahme fühle ich mich echt mies. Bin 1,69 groß und wiege jetzt knapp 65 kg. Das ist deutlich zu viel! Wie kann das denn sein? Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass die 3 kg Muskelmasse sind, da ich bereits seit Jahren drei bis vier mal pro Woche trainiere. Drei kg Muskeln in 3 Monaten sind definitiv unwahrscheinlich, gerade bei Frauen und meinem oben beschriebenen Training. Könnt ihr mir sagen, was ich jetzt tun soll? Das Gewicht muss wieder runter. Ich traue mich kaum noch, etwas zu essen. Ich nehme jetzt auch wieder mehr Kohlenhydrate zu mir, da ich während der reinen low carb Phase starke Magenprobleme hatte. Würde mich freuen, wenn ihr ein paar Tipps für mich habt.

Danke vorab. Rosalie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?