Trainingserfolg okay?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist doch schon sehr gut. Wenn dich größere Strecken reizen, dann verlängere hier die Distanz und laufe in einem Tempo wo du dich noch gut unterhalten kannst. So erweiterst du dann deine Grundlagenausdauer. Wenn du an dem Streckenprofil X angekommen ist welches dir als ausreichend erscheint, kannst du deine Leistung verbessern, in dem du Intervallmäßige Tempoläufe einbindest. Aber eins nach dem anderen und weiterhin viel Spaß.

juhu........10,7 km geschafft....wahnsinn

0

Das ist richtig gut, wenn ich das mal meinem Neffen (19) beibringen könnte. Der hat die Einstellung 5km-Wettkämpfe mit 2 bis 3x in der Woche vor dem Wettkampf noch ein wenig zu trainieren. Null Kondition und dann gleich drauf los. Zwar schaffte er es komischer Weise immer fast gut (letztes Jahr in 26 Min und dieses Jahr in 29 Min), aber mit etwas mehr Disziplin und Trainingseinheiten könnte er sicherlich mehr aus sich herausholen. Ich glaube, ich zeige ihm mal Deine Trainingseinheit. Super gute Leistung, mach weiter so, Du bist auf dem richtigen Weg. Überstürze nichts, denn die Leistung fängt jetzt an zu wachsen und wenn Du meinst Du könntest 1 km mehr drauf setzen dann tu es. Wenn Du dann ohne große Mühe dies durchziehst und Du merkst es langweilt Dich, so baue verschiedene Laufeinheiten ein - schnelle Tempoläufe, kurze Intervallläufe, Treppen- und Bergläufe, und Deine Ausdauerläufe im angenehmen Tempo. Dann steigt Deine Leistung noch weiter. Aber lass Dir dabei Zeit, nichts überstürzen.

naja ich mach das ja auch nicht aus jux und dollerei...hab wieder angefangen points zu zählen.a)hat es mir geholfen abzunehmen b)immer noch abzunehmen c)und irgendwann mit einigermaßen normaler ernährung mein gewicht zu halten....ist quasi meine "versicherung"in sachen jojo effekt.Außerdem merke ich das es mir einfach gut tut.

0

hey laufe auf 50 meter 5,8 sekunden bin 14 was läuft ihr so?

...zur Frage

Trainingsplan für 2400m - so ok?

Hallo an die Läufer unter euch!

Ich muss 2400m Lauf unter 12Minuten laufen, sowie 60m Hüren unter 12 Sekunden. Das schaffe ich locker, obwohl ich eigentlich so gut wie nie laufe. Bin schon öfter gelaufen, hab mich aber nie gestoppt.

Auf 400m laufe ich 1:36, das kann ich aber nicht alle 6 Runden halten, maximal 2. Also ich komme so auf knapp 11:50.

Möchte mich bis im September gerne steigern, soviel wie möglich ist, ideal wäre 11:10 oder so.

Ich turne viel, weshalb ich nicht so viel Zeit zum Laufen habe, bzw kann ich halt nicht so viel Energie reinstecken, dass ich 4 Mal pro Woche laufe! Außerdem hab ich etwas Probleme mit der Hüfte und dem Knie, weshalb ich so wenig wie möglich laufen sollte.

Ich habe mir mal einen "Plan" gemacht, mit dem ich hoffe, meinem Ziel näher kommen zu können.

Zusätzlich zum Turnen, was ich 3x2 Stunden in der Woche betreibe:

Dienstag: Leithathlethik mit ein bisschen Sprinttechnik etc, danach 1-2km schnelles Laufen auf der Laufbahn.

Samstags: Ausdauereinheit mit Intervallen, entweder Schwimmen oder Crosstrainer, knapp 40 Minuten.

Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Wie lange braucht man für sichtbare Erfolge im Training?

Wie lange muss man in etwa trainieren um im Krafttraining Erfolge sehen zu können, wenn man drei Mal die Woche ca. 2 Stunden ins Training geht?

...zur Frage

richtitge herzfrequenz

hallo sportler,

wende mich an euch, da ich des suchens im net überdrüssig geworden bin. und suche jetzt die hilfe der community.

also.....: ich bin 45 jahre, laufe seit 2 jahren, davon seit 1,5 jahre ernsthaft. laufe 4-5 mal die woche 50km-70km je nach lust und laune. auch mal tempowechsel, bergaufläufe, flache läufe usw. tempo zwischen 5min 05 sek/km ( 15km ) aber auch mal 6min 20sek/km ( 22km ). halbmarathons habe ich seit ende okt 11 5x als wettkampf gelaufen, verschiedenes gelände zeiten zwischen 01:47 std und 01:52 std. und regelmässig hm-entfernung im training zwischendrin 2x 30km in 02:57 std. im wettkampf.

soooooo mein anliegen: werde am 29.06. meinen ersten vollmarathon in marburg laufen. möchte gerne zwischen 3std 50 und 4std ankommen. wie muss ich mein training in den kommenden 8,5 wochen gestalten, in bezug auf meine herzfrequenz? was dürfte meine maximale herzfrequenz sein? denke selbst so zwischen 180hf bis 185hf. liege ich damit richtig? treibe ja schon länger sport, nicht nur laufen, bin also trainiert.

läuferische grüsse

jochen67

p.s

...zur Frage

Übergeben nach dem Laufen

Hallo,

ich mache viel Sport und seit zwei Monaten laufe ich wieder jeden zweiten Tag. Immer abwechselnd 45 locker, oder 3,5 km schnell (auf Zeit)..die 45 min sind kein Problem, da könnte ich meistens noch ewig weiter laufen.

Ich bin sehr ergeizig und zielstrebig und möchte mich immer verbessern.. bei den 3,5 km geb ich immer alles und stoppe die Zeit und will unbedingt jedes mal schneller sein, auch wenns nur wenige Sekunden sind. Hab ich mich auch schon sehr verbessert. Nach dem Lauf ist mir immer erst mal richitg schlecht und ich lieg meistens erst mal eiginge Minuten auf dem Boden, um mich aus zu ruhen..ich muss mich auch immer fast übergeben. Heute hab ich mich dann auch mal übergeben.

Ist das sehr schlecht? Soll ich es langsamer angehen lassen?? Ich hab auch vor dem Laufen nicht viel gegessen, aber eine Stunde vorher schon etwas. Soll ich zwischen Laufen und Essen noch eine größere Pause machen?? Allerdings mag ich es auch nicht zu laufen, ohne mich richtig auszupowern..

bin übrigens weiblich..

...zur Frage

100 Meter Freistil Zeit in 2 Monaten um 10-15 Sekunden verbessern?

Hallo erstmal!

Ich, weibl, 20 Jahre, trainiere im Moment für den Sprtaufnahmetest. Da bereitet mir das Kraulschwimmen noch so einige Probleme. Als ich vor einem Monat mit dem Training angefangen habe, war meine Technik katastrophal und ich konnte kaum 50 Meter am Stück schwimmen (obwohl ich sonst echt fit bin). Inzwischen hab ich mir Hilfe geholt und gehe ca. 4 mal die Woche und schwimme dann ungefähr 1000 meter kraul.

Die geforderte Zeit liegt bei 1,50 Minuten auf 100 Metern. Als ich jetzt einige Male gestoppt habe, lag die Zeit immer zwischen 2,00 -2,05 Minuten.

Habe jetzt einen Schwimmkurs gebucht, der jedoch erst in eingen Wochen also kurz vor dem Test (der in knapp 2 Monaten ist) beginnt.

Habt ihr noch Tipps, wie ich vorher schon einmal alleine meine Zeit verbessern kann? und haltet ihr eine so extreme Verbesserung in der kurzen Zeit überhaupt für machbar?

Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?