Trainingserfolg okay?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist doch schon sehr gut. Wenn dich größere Strecken reizen, dann verlängere hier die Distanz und laufe in einem Tempo wo du dich noch gut unterhalten kannst. So erweiterst du dann deine Grundlagenausdauer. Wenn du an dem Streckenprofil X angekommen ist welches dir als ausreichend erscheint, kannst du deine Leistung verbessern, in dem du Intervallmäßige Tempoläufe einbindest. Aber eins nach dem anderen und weiterhin viel Spaß.

juhu........10,7 km geschafft....wahnsinn

0

Das ist richtig gut, wenn ich das mal meinem Neffen (19) beibringen könnte. Der hat die Einstellung 5km-Wettkämpfe mit 2 bis 3x in der Woche vor dem Wettkampf noch ein wenig zu trainieren. Null Kondition und dann gleich drauf los. Zwar schaffte er es komischer Weise immer fast gut (letztes Jahr in 26 Min und dieses Jahr in 29 Min), aber mit etwas mehr Disziplin und Trainingseinheiten könnte er sicherlich mehr aus sich herausholen. Ich glaube, ich zeige ihm mal Deine Trainingseinheit. Super gute Leistung, mach weiter so, Du bist auf dem richtigen Weg. Überstürze nichts, denn die Leistung fängt jetzt an zu wachsen und wenn Du meinst Du könntest 1 km mehr drauf setzen dann tu es. Wenn Du dann ohne große Mühe dies durchziehst und Du merkst es langweilt Dich, so baue verschiedene Laufeinheiten ein - schnelle Tempoläufe, kurze Intervallläufe, Treppen- und Bergläufe, und Deine Ausdauerläufe im angenehmen Tempo. Dann steigt Deine Leistung noch weiter. Aber lass Dir dabei Zeit, nichts überstürzen.

naja ich mach das ja auch nicht aus jux und dollerei...hab wieder angefangen points zu zählen.a)hat es mir geholfen abzunehmen b)immer noch abzunehmen c)und irgendwann mit einigermaßen normaler ernährung mein gewicht zu halten....ist quasi meine "versicherung"in sachen jojo effekt.Außerdem merke ich das es mir einfach gut tut.

0

Was möchtest Du wissen?