Trainings Plan gut?

2 Antworten

das wachst du machst, ist halbwegs gut. Das was du nicht machst, ist die Schwachstelle deines Planes. Du machst nichts für den Rücken, die Schultern, den Trizeps, den Bauch und die Beine. Damit erzeugst du ein Ungleichgewicht und du wirst damit später Probleme bekommen. Stell dir einen Baum vor, der auf einer Seite eine ganz starke Rinde hat und auf der anderen eine ganz schwache: der wird sich irgendwann unter dem Zug der starken Seite immer mehr biegen bis er schließlich ganz krumm wird. Ein Mensch verändert sich ebenso, wird krumm und bekommt zusätzlich dabei Schmerzen im Rücken und in der Schulter. Also trainiere ausgeglichen. Soviel wie du für die Brust trainierst, sollst du auch für den Rücken trainieren.

An deinem jetzigen Plan ist nicht so optimal, dass du nur mit sehr schweren Gewichten trainierst. Das machen hauptsächlich Kraftsportler so, die eine absolut(!) perfekte Technik beim Training haben und denen es weniger auf Muskelzuwachs ankommt, sondern nur auf Kraftzuwachs. Da ich beides bei dir nicht vermute, solltest du dringend in einem höheren WH-Bereich trainieren. Ab und zu mal mit 5 WH trainieren ist ok, das sollte aber nicht die übliche Trainingsroutine sein. Sondern die mit 8-12 WH und außerdem mit 20 WH langsam ausgeführt mit Muskelbrennen und nur diese letzten Sätze dann bis zum Muskelversagen (die schweren Sätze nicht bis zum MV). Deine Gesundheit wird es dir danken und du erzielst damit mehr Fortschritte.

Da braucht wohl jemand Brust, Bizeps und Schultern für die Disco.

Komm wieder, wenn du erwachsen genug bist, den Sinn von Sport zu begreifen. Für Discopumper ist hier kein Platz!

Meine Frau curlt 10-kg (Kurzhantel). Ist das ein guter Wert??

Meine Frau (mitte 30) macht seit ca. 1 Jahr (brav regelmäßig) Krafttraining.

Mit den Kurzhanteln macht sie Bizeps-Curls mit 10 kg. Immer 3 Sätze mit 8-10 Wiederholungen.

Ich weiss, 10 kg klingt nicht viel, aber ich hab's selbst mal probiert: Als sportlicher, aber nicht "krafttrainierender" Mensch, brennt das nach ein paar Wiederholungen höllisch!! (Aber wie gesagt: Ich bin kein guter Maßstab.)

Deshalb würde mich interessieren, ob dieses Gewicht für andere "Hobbytrainierer" viel ist oder wie diese Leistung im Vergleich aussieht, zu anderen mit etwa dem gleichen Trainingszeitraum von einem Jahr....

Danke!

...zur Frage

Kaum Muskelaufbau, Trainingsplan schlecht?

Ich gehe jetz seit 2.5 Monaten ins Fitnessstudio und habe im ersten Monat mit einem Zirkeltraining begonnen, dass hauptsächlich die Muskelausdauer stärken sollte. Nach einem Monat habe ich dann einen Trainingsplan bekommen. Der Trainer hat den in 5min so nebenbei gemacht und es ist ein 2er Split. Ich schaffe es 4 mal pro Woche ins Studio zu gehen und will aber nicht nur 2 mal Pro Woche Oberkörper trainieren, weil ich das viel zu wenig intensiv finde. Seitdem trainiere ich 3 mal Pro Woche OK und einmal UK, da ich sowieso 20min mit dem Rad hin und zurück fahre und keine Muskulöseren Beine will. Ausserdem sind in dem Trainingsplan wenige Grundübungen und ich brauche eine andere Aufteilung da ich 4 mal pro Woche Oberkörper trainieren könnte aber nicht ins Übertraining kommen will.(Beintraining geht recht schnell, könnte deswegen noch was anderes machen am Beintag).Ich schildere mal kurz meinen jetzigen OK Plan, der UK plan passt.

Klimmzüge(4xSoviel wie mögl.) Rudern am Kabel mit Obergriff(3x8) Brustpresse(4x10) Seitheben(2x15) Dips(2xSoviel wie mögl.) Scottcurls(2x12) Crunches mit Gewicht(3x Soviel wie mögl)

Eigentlich ist der Plan ja in Ordnung aber nur 2 mal die Woche ist zu wenig und 4 mal ist eher zu viel. Ausserdem würde ich die Brustpresse vielleicht zum Bankdrücken ändern und Schulterpresse irgendwie einbauen. Die Dips Spüre ich trotz der richtigen Technik fast nur in der Brust und würde deshalb noch eine andere Trizeps Übung machen wollen. Nur 2 Sätze Curls und eine Übung für den Bizeps finde ich auch recht wenig und meine Arme sind ne Schwachstelle von mir. Ich dachte dass ich vielleicht noch irgendwelche Übungen einbauen kann die vorallem die Lange Bizepssehne belasten, dass mein Bizeps bisschen höher wird, weil das mein Ziel ist. Ich hab auch schon daran gedacht an dem Tag an dem ich Beine trainiere Bizeps und Trizeps nochmal bisschen mitzutrainieren, da die sonst wenig belastet werden. Ich bräuchte also Tipps wie ich effizient 3-4 mal pro Woche OK trainieren könnte, am besten mit den Grundübungen und mehr Belastung für Bizeps/Trizeps da diese kaum gewachsen sind.

Ich bin 1.82m groß, wiege ca 68kg und bin 17 Jahre alt. Bis jetzt habe ich kaum aufgebaut und wollte deshalb wissen wie ich mein Training verbessern kann. Ich war zwar auch 2 Wochen krank und konnte nicht trainieren und essen und habe deswegen auch abgenommen(Vermustlich auch Muskelmasse). Die Ernährung passt sonst eig. Ich habe bevor ich krabk war ca. 2600-2800kcal am Tag gegessen, jetz esse ich 3000 um sicher zu gehen dass es reicht(mal sehen wie schnell ich zunehme, will auch nicht fett werden).

Den jetzigen Plan habe ich schon einen Monat gemacht und konnte mich auch kaum bei den Gewichten steigern. Klimmzüge schaffe ich nicht mehr als vorher und bei den anderen Übungen nur wenige kilos. Ich weis nicht woran es liegt :( Ich hab auch schon überlegt, dass es daran liegt das ich nach den Training noch 20min Radfahren muss aber das wird doch kaum was ausmachen?

...zur Frage

Übergewicht / Muskelaufbau /Training / Ramadan?

Hallo

Ich bin 19 Jahre alt 1,80 cm groß und wiege 125 kg ( im moment )

Früher war ich 145 Kilo mit ungefähr 17 jahren und dann hab ich eine diät angefangen ( 3 mal am tag essen : frühstück mittag und abends ein thunfischsalat ) Dann nach 6-7 monaten war ich dann auf 99 Kilo. Dann kam leider der Jojo effekt und jetzt bin ich 125 kg wie oben schon steht.

Meine Frage : Muss ich beine trainieren ? ( meine knochen sind ja dieses übergewicht gewohnt )

Und ich faste jetzt wegen Ramadan ist da Cardio training jetzt unnötig ?

Das ist mein Trainingsplan den ich seit c.a 1and halb monaten ausübe.

20 Minuten Stepper

3x 15 Wdh. Brustpresse ( 35 kg )

3x 15 Wdh. Butterfly ( 15 kg )

3x 15 Wdh. Latzug ( 35 )

3x 15 Wdh. Ruderzug ( 35 )

3x 15 Wdh. Butterfly Reverse ( 15 )

3x 15 Wdh. Beinpresse ( 50 )

3x 15 Wdh. Beinstrecker ( 50 )

...zur Frage

Ist ein Ganzkörpertraining mit 14 schädlich??

Hallo erstmal,

ich bin männlich, 14 Jahre alt (in 8 Monaten 15), 1,84cm groß und 73kg schwer. Ich habe vor zwei Wochen mit einem Ganzkörpertraining angefangen. Ich mache dabei folgende Übungen:

-Kniebeugen (4 Sätze 10-12 Wiederholungen) -Rumpfheben (4 Sätze 6-8 Wiederholungen) -Crunchs (2 Sätze 12-15 Wiederholungen) -Seitliche Crunchs (2 Sätze 12-15 Wiederholungen) -Bankdrücken (4 Sätze 10 Wiederholungen) (mit 2 kleinen 3kg Hanteln) - Bizeps-Curls (2 Sätze 20 Wiederholungen) (mit 2 kleinen 3kg Hanteln) -Seitheben (2 Sätze 12 Wiederholungen) (mit 2 kleinen 3kg Hanteln) -Trizeps-Curls (2 Sätze 20 Wiederholungen) (mit 2 kleinen 3kg Hanteln)

Nun wollte ich wissen ob das irgendwie schädlich für mich ist. Das heißt: hör ich auf zu wachsen? Hört die Pupertät auf? (also sehe ich mit 24 noch so aus wie 14?) Oder sonst irgendwas negatives? Höre ich auf zu altern? Ja ich weiß, das sind komische Fragen, aber ich würde gerne eine wahre Antwort hören.

Vielen Dank schon mal im Vorraus.

...zur Frage

Zu viel Bizeps-Training? (Muskelaufbau)

HI, ich trainiere im 3er-Split. Ich habe es mir so eingeteilt (Muskelaufbau):

Bizeps/Rücken: -Curls 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Latzug (breit) 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Latzug (eng) 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Shrugs 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Rückenstrecken 3 Sätze mit 12 Wiederholungen

Nun meine Frage: Trainiere ich meinen Bizeps zu viel? Wird der Bizeps beim Latzug sehr belastet?

...zur Frage

Axelspeck / Axelröllchen

Wenn ich(Mädchen,13) meine Arme einfach nach unten hängen lasse, dann gucken in höhe der Axelhöhle Speckröllchen raus. Das sieht bei Tops und Kleidern total bescheuert aus. Diese "Röllchen" hätte ich gerne vor dem Sommer weg. Kann mir da jemand Tipps geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?