Training für die Beinarbeit beim Tennis?

1 Antwort

Wenn man schlecht zum Ball steht, muss das nicht zwingend mit einer schlechten Beinarbeit zusammenhängen. Das kann so sein. Wenn es so ist, dann solltest du mit einer Konditionsleiter arbeiten, leichtes Sprinttraining machen, ein Springseil "bemühen" und idealerweise (wenn möglich) öfters an der Ballmaschine Schlagtraining machen. Da kriegt man richtig viel Kondition, und hat eine hohe Schlagintensität, sprich das ist gut fürs Timing. Das Beherrschen des Splitsteps ist Grundvoraussetzung für eine gute Beinarbeit. Vielleicht gehst du ja auch zu einem guten Trainer und lässt mal deine Spielweise und deine tennisspezifische Bewegung im Rahmen einer Trainerstunde begutachten. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?