Trainiert Boxen die Schnellkraft?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Josch,

ja aber natürlich wird beim Boxen auch die Schnellkraft trainiert, z.B. durch Krafttraining. Maximalkrafttraining führt zu KRAFTzuwachs und damit zur Erhöhung der Kontraktionsgeschwindigkeit der Muskeln.

Das Schnellkrafttraining wird so gestaltet, dass ein sehr hohes Gewicht, das Du nur 1 – 2 Mal bewältigen kannst, explosiv überwunden wird. Beispiel Bankdrücken: Du senkst das Gewicht langsam und kontrolliert Richtung Brust und drückst es dann mit aller Kraft so schnell wie möglich hoch. Einige – zumeist Breitensportler - führen ihr Schnellkrafttraining nur mit leichten Gewichten durch, weil sie nur diese „richtig schnell“ und explosiv bewegen können. Da aber ausschließlich die explosive Muskelkontraktion wichtig ist, ist Maximalkrafttraining effektiver. Dafür musst Du aber schon den sicheren Umgang mit den Geräten beherrschen, weil es sonst schnell zu Verletzungen kommen kann.

Sportler, die Boxen als Hobby praktizieren, trainieren ihre Schnellkraft gern mit dem eigenen Körpergewicht, z.B. durch Plyometrische Übungen (Hocksprünge, Treppensprünge etc.), aber auch Liegestütze (langsam absenken, explosiv hoch drücken!)

Der Boxsack ist eher zum Technik- und weniger zum Schnellkrafttraining geeignet.

Gruß Blue

Danke dir!

0

Schnellkraft trainiert man, indem man schnellkräftige Bewegungen (explosiv-ballistische Muskelkontraktionen) ausführt. Dieses Training ist aber muskelbezogen, d.h. nur die in die schnellen Bewegungen einbezogenen Muskeln werden trainiert. Wenn du dies am Boxsack praktizierst, werden deine Schulter- und Armstreckmuskeln auf Schnellkraft trainiert.

Was möchtest Du wissen?