Trainieren & Rauchen wie muss ich das vereinbaren ?

3 Antworten

Erstmal ist dein Entschluss mit dem Rauchen aufzuhören sehr gut. Wichtig ist gerade nach dem Training keine zu rauchen, wie man das aus vielen Fussballvereinen kennt (Kippe und Bier direkt nach dem Spiel). Heißt im Klartext, etwa 1-2 Std. nach dem Sport keine Zigarette, weil in der Phase die Lungen besonders Aufnahmefähig sind und so noch mehr Schadstoffe aufgenommen werden.

Wenn du Hilfe beim Rauchen abgewöhnen benötigst, empfehle ich dir mal einen Blick auf diese Website zu werfen: http://www.lyx-cigarettes.de/was-ist-eine-elektrische-zigarette.html. Habe schon von einigen gehört, dass diese helfen soll.

Es widerstrebt mir eigentlich auf diese Frage zu antworten. Also erst einmal weiß heute schon jedes Kind, dass Rauchen schädlich für die Gesundheit ist. Doch leder gehört Nikotin und Alkohol zu den Volksdrogen Nr. 1. Kurzfristig führt es zu einer verbesserten Konzentration und Reaktion. Durch die stärkere Ausschüttung von Adrenalin und Norandrenalin wirkt es anregen, führt aber zur Abhängigkeit. (aus Lexikon des Schwimmtrainigs). Da aber 10% des Hämoglobins durch Kohlenmonoxids gebunden werden fehlen diese 10 Prozent zur Aufnahme von Sauerstoff. Rauchen und Sport vertragen sich nicht. Training und Wettkampf müssen rauchfreie Zonen sein!. Als Fazit: Sofort aufhören und ohne Rauch bessere Leistungen bringen.

Das spielt keine Rolle. Nikotin ist generell schlecht für den Körper. Da ist es egal wann du nun rauchst. Es mag zwar richtig sein das ein rauchender Sportler etwas gesünder lebt als ein Raucher der keinen Sport betreibt. Allerdings bleibt auch hier immer das Risiko von Erkrankungen durch Nikotin. Von daher am besten so schnell es geht den Glimmstängel verbannen.

Was möchtest Du wissen?