Trägt noch jemand Tiefschneebänder

3 Antworten

Hallo, Tiefschneebänder sind ein tolle Sache als sinnvolle Alternative zu den Fangriemen. Beim Skitourengehen sind die Fangriemen im Falle einer Lawine als "Anker" zu sehen und somit lebensgefährlich. Auf der einen Seite sollte man versuchen, "auf" der Lawine bestmöglich zu schwimmen, aber anhand dieser Fangriemen ein gefährliches Unterfangen, denn diese ziehen einen mit den Skier unweigerlich nach unten. Sicherheit sollte noch immer an erster Stelle stehen! In Verbindung mit den üblichen Skistoppern ein sichere Sache! Gruss Andi.

Die Ski haben doch nichts mit den Tiefschneebändern zu tun. Es geht ja darum, dass man seinen Ski wieder findet, wenn die Bindung auslöst und der Ski unter dem Schnee noch weiter fährt. Mittlerweile werden die Bänder eher empfohlen, weil die Fangriemen zu gefährlich sind, in der Lawine oder beim Sturz haut´s dir dann die Ski um die Ohren.

Nein, obwohl ich die Idee nicht schlecht finde. Aber normal stürze ich im Tiefschnee nicht so, dass die Bindung auslöst, insofern verlasse ich mich weiter auf mein Glück.

Was möchtest Du wissen?