Trägt man in Radhosen eine Unterhose oder nicht?

4 Antworten

Unter der Radhose trägt man nix keine Unterhose nix

Sagen wir mal so: die Mehrheit der Radsportler trägt die Radhose direkt auf der Haut, ohne Unterhose dazwischen!
Das hat einfach folgenden Grund: die Radhose hat einen Leder- oder Kunstfasereinsatz der nicht auf der Haut reibt und somit ein angenehmes Gefühl gibt. Dieser Einsatz saugt den Schweiß nicht auf, ist anti-allergen und kann, mit Sitzcreme behandelt, sehr anschmiegsam gemacht werden. Ich fahre ohne Unterhose.
Der Nachteil vom Radfahren mit Unterhose unter der Radhose ist folgender: die Unterhose bildet Falten, welche scheuern und somit eine wunde Haut veraursachen können. Außerdem saugt sich die Unterhose mit Schweiß voll, was sehr unangehem und auch ein guter 'Brutplatz' für Bakterien ist!
Ich empfehle dir das Radfahren nur mit Radhose,ohne Unterhose!. Lass die Unterhose weg und kauf dir eine gute Radhose die dir optimal passt. Damit hast du keine Probleme und brauchst dir (vorrausgesetzt du wäscht die Radhose nach jeder Tour) keine Gedanken wegen Bakterien o.Ä. machen!

Also ich denke, dass es ohne besser ist. Alleine wegen der Einengung und der Druckstellen. Ausserdem ist es ja auch besser für die Belüftung. Aber wie gesagt, das ist nur meine Meinung.

Was möchtest Du wissen?