Tischtennis: Unterschied Noppen zum normalen Belag?

2 Antworten

Noppen sind nicht gleich Noppen. Es gibt verschiedene Noppenbeläge.

Noppen innen (Sandwich):

Ermöglichen ein variationsreiches Spiel, da insbesondere Rotationswechsel besser möglich sind (Topspin, Sidespin, Unterschnittball). Sie sind die am häufigsten auftretende Form des Tischtennisbelags

kurze Noppen aussen: Die Noppen sind hart und relativ rotationsunempfindlich. Es sind schnelle Schläge möglich. Kurze Noppen sind auch gut geeignet für Spieler die Probleme mit den Aufschlägen des Gegners haben

lange Noppen aussen:

Lange Noppen sind weicher als kurze und noch unempfindlicher gegen Spin, wegen der langen, "wackeligen" Noppen. Zum Teil sind die Bälle für den GGegenspieler schwierig zu berechnen. Lange Noppen sind auch gut für Spielertypen geeignet die meist wenig Probleme mit den Angaben des Gegners haben. (Grafiken: http://www.tischtennis-world.de/belaege.php)

Noppen Innen - (Technik, Tischtennis, Tischtennisschläger) kurze Noppen aussen - (Technik, Tischtennis, Tischtennisschläger) lange Noppen aussen - (Technik, Tischtennis, Tischtennisschläger)

Den Anti hast du vergessen. Das ist ein Noppen Innen Belag mit einer glatten Oberfläche. Dadurch wird der Spin des Balls nicht angenommen. Daurch erhält man eine Schnittumkehr (eigentlich Erhaltung). Das macht es dem Gegner schwiriger, da er immer bedenken muss welche Rotation er auf den Anti gespielt hat. Wenn man es erst mal raus hat ist das Spiel gegen Antis wieder einfach.

KN sind eher für Block / Konter / Schuss. Mitleierweile wird der Belag aber auch immer mehr in der Abwehr eingesetzt!

LN: Werden sehr oft auf nur einer Seite einegsetzt. Hierduch kann man die Rotation variieren. Wird in der Weltspitze sehr oft in der Abwehr auf einer Seite eingesetzt. Mit LN kann man je nach Schlagwinkel und Schlagart (Handgelenk, Arm,..) die Rotation stark variieren. Das verlangt hohe Konzentration und Übung beim Gegenspieler

Gruß Uli

Was möchtest Du wissen?