Tischtennis Schlägerhaltung: Technikwechsel von Shakehand auf Penholder?

1 Antwort

Ich spiele auch schon ziemlich lange Tischtennis und zwar im Shakehand-Stil. Ich persönlich kann mir nicht einen Wechsel auf den Penholder-Stil vorstellen.

Aber: Es kommt auch darauf an, wie lange du schon spielst. Fängst du erst an, kannst du natürlich selbst ausprobieren was dir am besten liegt. Ein wesentlicher Vorteil im Penholder-Spiel ist es natürlich, dass der Spieler nicht zwischen Vorhand und Rückhand unterscheiden muss. Außerdem ist der Penholder-Stil sehr spinbetont, d.h. dass es der Gegner schwerer hat den Topspin-Ball zu retunieren oder zu blocken. Den Nachteil sehe ich eben darin, dass der Wechsel von Shakehand auf Penholder nicht sehr einfach ist. Man braucht schon einige Zeit, und damit meine ich Jahre, wenn man diesen Stil beherrschen und auf Wettkampfebene mithalten will. Wie gesagt, selbst rausfinden was dir liegt und dann an die Platte und ausprobieren ;)

Hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Super Antwort :-)

0

Kinderpsychologie im Sport. Wenn das Kind sich selbst im Weg steht...

Hallo, ich bin Steffen, 33Jahre alt und Vater eines 8 jährigen Sohnes. Er spielt mit vollem Einsatz Tischtennis und ist im Training mit der Beste. Trainieren tut er 2 mal wöchntlich im Verein und einmal im Fördertraining. Auch eine Einladung zum Leistungskader in einer Sportschule hat er bekommen welche wir aber ablehnten da er sonst nur noch on Tour wäre. Jetzt zum

Problem: Im Training ist er total konzentriert und macht alles super. Wenn es aber um etwas geht (ob Runde oder Rangliste) bricht er komplett ein. Er ist total "hibbelig" an der Platte und lässt sich nichts sagen. Sobald auch nur ein Kritikpunkt geäußert wird macht er im Kopf zu und wir könnten sofort heimfahren da der Tag gelaufen ist. Auch lässt er sich von anderen zum Rumhampeln und Blödsinn machen anstecken. Weiß aber nicht wann im Spiel dann schluss ist und versemmelt jeden Ball. Wir wissen nicht wie wir ihm da eine Stütze sein können und er einfach runterkommt um seine Leistung abzurufen. Er ist im Moment sein größter Gegner in der Sportsituation und bekommt es nicht in den Griff. Mittlerweile sind wir am überlegen ob wir überhaupt noch mitfahren sollen und ob es an uns liegt das wir da sind.

Kennt das jemand und hat einen Rat für uns? Er hätte soviele Möglichkeiten in Tischtennis weit zu kommen. Und es wäre mit sicherheit eine super Sache für sein Selbstbewusstsein wenn er das in den Griff bekommt.

Danke Steffen

ABER: Wir sind definitiv keine Eltern die ihn da um gedeih´ und verderben pushen wollen. Er soll Spass an der Sache haben und selbstbewusst werden.

...zur Frage

Einen guten Trainingsplan für den Eignungstest gesucht!

Hallo liebe Nutzer der Community,

ich suche einen guten Trainingsplan für den Eignungstest in Sport im Februar 2015, am 10. Februar 2015 um genauer zu sein.

Ich werde mich bei vielen verschiedenen Disziplinen beweisen müssen und habe noch 2 Monate Zeit.

Die Diszipline sind auf dem Bild, ich werde Fußball und Tischtennis auswählen.

Nur fehlt mir ein guter Trainingsplan, ich habe mir überlegt, jeden dritten Tag Laufen zu gehen (Joggen, Laufen, Sprinten), jeden 6ten Tag zu springen und zu werfen und jeden 6ten Tag Schwimmen zu gehen, sprich ab heute:

03.12.2014 > Laufen

05.12.2014 > Sprung/Wurf

06.12.2014 > Laufen

08.12.2014 > Schwimmen

09.12.2014 > Laufen

11.12.2014 > Sprung/Wurf

12.12.2014 > Laufen

14.12.2014 > Schwimmen

usw... bis zum 07.02.14 , sodass ich ingesamt 23 Laufeinheiten, 11 Wurf/Sprungeinheiten und 11 Schwimmeinheiten haben werde. Mehr kriege ich denke ich nicht heraus... Tischtennis und Fußball werde ich nicht trainieren, da ich im Fußballverein spiele und genug Erfahrung in der Sportart habe und Tischtennis habe ich auch oft gespielt.

Ich bräuchte nur einen guten Trainingsplan fürs Laufen, Kugelstoßen und schwimmen! Bitte kommt mir nicht mit Antworten, wie: "Dafür kann man nicht trainieren, entweder kannst du es oder nicht." , "Du brauchst nur Talent, ohne kannst du es vergessen." usw...

männlich, 192 cm, 89 kg sportlich, lerne schnell in Sport Stärken: Kugenstoßen, Fußball, Schwimmen (allerdings müsste die Technik trainiert werden), Laufen Schwächen: Sprungtechnik, Sprint, Schwimmen (Ausdauer) neutral: Geräteturnen, Weitsprung/Hochsprung Die Frage ist wirklich ernst gemeint, sonst hätte ich mir nicht die Mühe hier gemacht (@ Admins).

Danke im voraus. :)

Der Plan: http://www.uv.ruhr-uni-bochum.de/dezernat1/amtliche/ab794.pdf

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?