Tennisregel, Aufgabe des Gegners beim Spielstand von 15:0

2 Antworten

Ranglistenpunkte beim DTB wie auch beim WTV bekommst Du nur, wenn mindestens ein Spiel gespielt ist; 15:0 reicht also nicht. Kann man nachlesen unter der Webseite des DTB unter "Ranglisten-Durchführungsbestimmungen". Ich habe den entscheidenden Text kopiert: "4.8. Bei Turnieren wird auch das Erreichen einer Turnierrunde „ohne Spiel“ als „w/o-Sieg“ gewertet. Ein Spieler erhält auch dann Rundenpunkte, wenn er vorher nur durch w/o-Siege weitergekommen ist. Voraussetzung ist aber, dass mindestens ein Spiel gespielt wurde"

Leider habe ich diesen Absatz nicht finden können, aber genau das habe ich befürchtet!

Was für eine ungerechte Regelung vom DTB..!!!!

Mein normaler Menschenverstand und Gerechtigkeitssinn dachten das bei offiziellem Spielbeginn ( auch nach einem Punkt!) derjenige der Sieger ( und damit auch die Ranglistenpunkte erhält) ist, der entweder aus wettkämpferischer Sicht gewinnt oder eben wenn der Gegner aufgibt!

Doch dieses Regelwerk kannte mein Gegner anscheinend besser als ich :-(

0
@nikten

Das gibts doch nur beim ehemalige Elitärsport Tennis oder ? Der Gegner tritt an, um einer Strafe bei Nichtantritt zu entgehen. Und gibt er auf und wird dafür noch belohnt ?????????

Ich würde das Sportgericht anrufen, und dagegen Klage einreichen. Hier gehört eine Regeländerung her bzw. eine Grundsatzeintscheidung !!!!

0

Um meine Frage abschließend zu beantworten, JA, man bekommt DTB-Ranglistenpunkte!! Meines Erachtens auch fair, denn das Spiel wurde offiziell begonnen! Wette gewonnen ;))

Was möchtest Du wissen?