Tennisaufschlag: lieber hart oder platziert aufschlagen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich stimme striker zu. Allerdings ist eine Mischung aus allem am besten. Du solltest sowohl die Geschwindigkeit Deines Aufschlages variieren, die Richtung (ob Du auf die Vor- oder Rückhand oder den Körper Deines Gegners servierst) und auch die Drallart (gerade, Topspin oder Slice). Dann wirst Du unberechenbar und auch ein vermeintlich leichter Aufschlag wird zur Gefahr für Dein Gegenüber. Schlägst Du immer gleich auf, kann sich Dein Gegner immer besser darauf einstellen, und Du wirst mit Deinem Service immer weniger ausrichten.

das hängt sehr stark vom Gegner ab und vor allem von deinen schlagtechnischen Möglichkeiten beim Aufschlag. Nicht jeder kann einen platzierten Aufschlag oder einen effektiven Kickaufschlag. In der Regel ist immer nur eine Mischung aus hart und platziert am besten, damit sich der Gegner nicht auf dein Service einstellen kann. Wenn du beides kannst, also hart und platziert aufschlagen, dann ist das sicherlich am besten, weil es dann wahrscheinlch viele Asse "hagelt"

Hi Quadratlatsche, ich würde den ersten etwas mehr platzieren, also "Quote" machen. Mit einem recht stramm aber verhältnismäßig sicher gespielten ersten wirst du auf Dauer am meisten Erfolg haben. Aber: Übe auch den zweiten intensiv, dann kannst du beim ersten ab und an mal auf Risiko, also auf Ass gehen.

Was möchtest Du wissen?