tennisarm was nun???

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Keine schöne Sache. Hatte ich 2010 und habe ca. 7-8 Monate gebraucht, bis der Schmerz komplett weg war. Auf Kortison oder Medikamente habe ich verzichtet. Ich habe mich auch an den Link von dem Schweizer gehalten. Ist zwar Anfangs sehr schmerzhaft, aber da muss man die Zähne zusammen beißen. Habe aber knapp 1 Monat komplett mit Badminton aussetzen müssen. Danach habe ich mich vor dem Spiel und nach dem Spiel immer an die Sprossenleiter gehängt. Was auch sehr angenehm war, ist ganz schnelles rotieren mit dem Arm (erst nach vorn, dann nach hinten), danach Dehnung wie in dem Link. Dann habe ich selber immer den Muskel richtig durchgeknetet. Anfangs waren das höllische Schmerzen. Bis heute bin ich beschwerdefrei und das ohne Chemie oder Physiotherapie. Viel Erfolg und gute Besserung wünsche ich dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Epicondylitis-Spange tragen. Physiotherapie. Selber dann das machen, was einem da beigebracht wird: Muskeln auch dehnen. Ellbogen ganz ausstrecken, und den Unterarm nach innen drehen. Dann die schmerzende Hand vorsichtig zur Seite drücken, sodass die Finger nach außen zeigen. Die Spannung 15 sek halten, dann eine kurze Pause machen, um schließlich wieder von vorn zu beginnen

Entgegenstemmende Medikamente (Dicolophenac). Aber beides unter Anleitung und Aufsicht von Therapeut und Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hab ich auch, ist mühsam oder? -.- diese übungen hier befolgen, hat mir gut geholfen: http://tennisarm.ch/index.htm?/behan1.htm

einfach wirklich regelmässig durchführen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?