Tennisarm:Entzündung ja oder nein?Ist es "nur"eine Verkrampfung,die zur Reizung führt?siehe www.tennisarm.eu?

1 Antwort

Hallo kinghonma,

man muss immer zwischen Ursache und Folge deiner Beschwerden unterscheiden. Mit einer Spritze, Salben oder pausieren behandelst du ja immer nur die Folge deiner Beschwerden. Du musst aber hinterfragen, was die Ursache dafür ist. Meist ist es nämlich irgendein Fehler in deiner Schlagtechnik, was zu dem Golferarm führt. Eine Spritze schaltet nur den Schmerz aus, und "löst" dein Problem eigentlich gar nicht.

In dem Moment, wo der Körper mit Schmerzen reagiert, passt ihm etwas nicht. Natürlich kann man eine Überlastung des Bewegungsapparates mit Dehnen lindern, diese Art der Entspannung der Muskulatur gehört immer dazu, wenn man die Muskulatur beansprucht. Es ist eine blöde Situation so kurz vor deinem Urlaub. Da solche Ferndiagnosen unmöglich sind, würde ich auf jedem Fall mal zu einem Krankengymnasten deines Vertrauens gehen, und ihn um Hilfe bitten. Außerdem ist es sicherlich hilfreich einen Golf-Trainer deine Technik überprüfen zu lassen. Meist ist es nur eine ganz kleine Ursache, die eine solche Überbelastung hervorruft. Bis zu deinem Urlaub würde ich mich so weit wie möglich schonen.

Was möchtest Du wissen?