Tennis Regenerationszeit

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Damit dass wir Profis werden wollen und sehr ehrgeizig sind haben wir schonmal was gemeinsam. Ich trainere ca. 8 Stunden Tennis in der Woche und 2x Kondi (1,5 std.) und 2x laufen pro Woche + Schule. Das mache ich auch erst seit Anfang Winter und ich finde es nicht zu viel. Es ist ganz normal dass man sich nicht immer fit fühlt und dass man Schmerzen hat, das gehört dazu. Wegen der Reizbarkeit, da hilft besimmt einfach mal eine Runde laufen zu gehen. Wenn du Profi werden willst musst du damit sowieso bald anfangen. Wie alt bist du, wenn ich fragen darf und wie lange spiest du schon?

Ich werde wahrscheinlich nie richtiger Profi werden, aber zumindestens was erreichen will ich. Ich bin 16 Jahre alt und trainiere seit ich 9 Jahre alt bin. Ich musste jedoch 3 Saisons Pause machen(wegen Verletzung)und spiele nun meine 3. Saison wieder und das besser als je zuvor. Dann hatte ich wahrscheinlich heute einfach nur einen schlechten Tag ..

0
@snacki1

So ist es bei mir leider auch^^ bin 15 und trainere seit ich 13 bin. Dafür dass du jetzt schon wieder deine 3. Saison spielst, kannst du eigentlich viel mehr trainieren als du hier beschrieben, hast das musst du auch wenn du was erreichen willst, wenn auch nur auf nationaler Ebene. 6 Stunden Tennis ist schon gut aber 1,5 std. Konditionstraining ist sehr wenig, damit wirst du nicht so viel erreichen. Trotzdem viel Glück für deine Karriere!

0
@Martin122333

Vielen Dank für deine Antwort. Ich wünsche dir auch noch ganz viel Glück ;)

0

Zu viel Sport neben dem Krafttraining?

Ich mache seit kurzem Karfttraining. Ich trainiere nach einem Gk-Plan, dreimal pro Woche. Meine Ziele hier sind einfach nur, die maskulinen Züge an meinem Körper zu verbessern, also massivere Brust, größere Oberarme etc. Nun mache ich noch viele andere Sachen nebenbei, Ich spiele Tennis und Badminton und fahre Rennrad. 2x pro Woche Tennis, 1/2x pro Woche Badminton, Rennrad (so oft wie möglich, kommt aufs Wetter an) und 3x pro Woche Krafttraining. Nun habe ich mich gefragt, ob das nicht alles etwas zu viel für meinen Körper ist, und dass die Muskeln nicht genügend Regenerationszeit haben, um sich zu erholen. Dabei trainiere ich aber auch beim Krafttraining nicht bis zum absoluten Umfallen ;). Ist das schlecht für meinen Körper bzw. für das Muskelwachstum, oder eher im Gegenteil?

...zur Frage

Zugenommen trotz mehr Sport!?

Ich trainiere jetzt 4x 1-2 Std die Woche. (vorher nur 3x) 3x Ausdauer und 2x Krafttraining (also an einem Tag erst Kraftsport und dann noch 1Std. Ausdauer. Ich habe schon gut gegessen, dann aber gebremst und esse jetzt schon kontrolliert. Ich wollte ja nie unbedingt abnehmen, aber ich kann zusehen, wie das Gewicht immer weiter steigt. Und das kann nicht so weitergehen. Erst recht nicht jetzt zur Weihnachtszeit! Woran kann das liegen?

...zur Frage

Fragen zur Regenerationsphase

Hey, Ich habe vor 2 Wochen im McFit angefangen und mich schon ein wenig im Internet über alle möglichen Themen informiert. Ich habe vorher ewig keinen Sport mehr gemacht (außer Schulsport), bin also noch nicht mit einer guten Kondition o.Ä gesegnet.

Mit der Regenerationsphase ist mir noch nicht alles so ganz klar. Ich weiß, dass ich immer mindestens einen Tag Pause machen sollte und ab und zu auch zwei Tage. Ich mache zur Zeit noch eher lockeres Training, beanspruche also meine Muskeln nicht über die Maßen.

Frage 1: Wäre es schlecht, wenn ich immer nur einen Tag Pause lasse, anstatt nach dem 2. oder 3. mal 2 Tage Pause zu machen, solange ich mich fit fühle?

Frage 2: Da Muskeln sich ja nicht nur einen Tag lang nach dem Training regenerieren, wäre es sinnvoll, eventuell mal eine Woche deutlich weniger zu machen als sonst? Den Muskeln sozusagen Zeit geben, sich mal richtig zu erholen?

Frage 3: Kann man irgendwie die individuell benötigte Regenerationszeit bestimmen, oder gibt es gute Übersichten, die typische Werte für bestimmte Zielgruppen darstellen?

Das kommt jetzt vielleicht so rüber, wie ein übermotivierter Anfänger, der unbedingt so viel Sport machen will, dass er sich am Ende übernimmt, aber deshalb frage ich ja nach den Regenerationszeiten die ich einhalten muss :) Ich habe Semesterferien und daher auch die nötige Zeit, um so viel wie möglich machen zu können und würde meine derzeitige Motivation auch nutzen wollen.

...zur Frage

Zu wenig Essen zu viel Sport?

Hallo, Ich wollte mal Fragen ob ich zu wenig, für den Sport den ich mache, esse um abzunehmen und Muskeln aufzubauen. Also ich bin 1,63cm groß und wiege 51kg. Gehe 3mal die Woche ins Fitnessstudio 1mal pro Woche 7km Joggen 1mal pro Woche 1std Aerobig und ansonsten Walken, Fahrrad und Inliner fahren. Mein Ernährungsplan an einem Tag an dem ich für ca. 1 std ins Fitnessstudio gehe sieht so aus: Morgends: 50g Müsli 200kcal 100g Joghurt 40kcal 1 großer Apfel 100kcal Nach dem Training: 1 Eiweißshake 250kcal Mittags: 100g Müsli 400kcal 250ml Milch 100kcal 1stk Schokolade 150kcal Abends: 250g Grießbrei: 250kcal

Gesamt: 1503kcal

...zur Frage

Langzeit-Übertraining

Hallo! Suche Ratschläge zu folgenden Problem(en). Betreibe seit ca 10 Jahren Krafttraining, nebenbei mache ich auch Ausdauersport (Fahrradergometer, Rudergerät, Tennis), trainiere meist bis zum Muskelversagen 4-5mal die Woche, variiere auch mit den Übungen, Sätzen usw., habe in den letzten Jahren immer wieder heftigere Verspannungen gehabt und einen leichten Tinnitus,ab vor ca 3 Monaten bin ich von der Arbeit nach Hause gekommen habe mih immer nur vor deb Fernseher gelegt, war müde und habe geschlafen, mir ist auch aufgefallen, dass ich öfter einen Pilz am Penis hatte, habe aber immer noch Trainiert, die Verpannungen wurden schlimmer, vor ca 1 Monat habe ich mit Magen - Darmproblemen angefangen (Verstopfung, Durchfall, Schleimabgängen..), Schlafstörungen haben begonnen und der Tinnitus wurde schlimmer, verlor ca 5 kg in ein bis zwei Tagen, und hatte keine Power mehr, Training habe ich keines mehr absolviert. Der Arzt hat mir etwas für den Magen und den Darm zur beruhigung verschrieben...Nun geht es mir wieder etwas besser, kann schlafen und fühle mich allgemein wieder wohler, habe gestern eine Stunde leichtes Tennis gespielt und bemerkt das der Tinnitus sofort wieder lauter wurde.

Kann es sein das ich mein ZNS so überforderthabe? Vermute ein Langzeitübertraining, bin Dipl. Gesundheits und Krankenpfleger und habe in letzter Zeit auch einige Nachtdienste geleistet, kann dann wenn ich am Morgen Heim komm, meistens nur so 3-4std schlafen, mache jetzt aber keine ND mehr. Sollte ich längere Zeit mit Sport pausieren? Oder doch moderates Training aber wieviel...habe mal gelesen das manche Sportler Pause von mehreren Monaten machen mussten.

Danke vorab für Ratschläge und die Hilfe!

Sportliche Grüße, Mario

...zur Frage

Konditionstraining Handball

Hallo Liebe Sportler und Nicht Sportler :-)

Unsere Vorbereitung ist nicht optimal gelaufen und deswegen, merke ich persöhnlich das ich kaum noch Kondition habe.

Deswegen habe ich an euch die Frage ob ihr einen Konditionsplan für mich hab !

Den, ich wechsel zur nächsten Saison zu einem anderen Verein und möchte dort nicht in der Vorbereitung abkacken, sondern richtig gut mithalten, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Zurzeit trainiere ich zweimal die Woche einmal 2 Std. und einmal 3 Std.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?