Tennis: Ist die Kontaktzeit eines geschnittenen Balls am Schläger länger als die eines Schlags ohne Schnitt?

2 Antworten

Hallo peter, ich bin kein Tennisexperte. Da aber sicher ein gerader Schlag ohne Schnitt die größte Verformung von Bespannung und Ball zur Folge hat, wird hier die Kontaktzeit länger sein als bei einem Schlag mit Spin, da die Verformung hier geringer ist und sich so Ball und Bespannung früher voneinander trennen. Uff, langer Satz.

Hi, ich kann da auch nur theoretisch antworten. Die Kontaktzeit des Balles wird um so länger sein, je tiefer der Ball in die Bespannung des Tennisschlägers "eintaucht". Dies müsste demzufolge bei härteren Schlägen also eher der Fall sein. Bei geschnittenen Bällen, wie Topspin oder Slice wird der Ball wahrscheinlich nicht so tief in die Besaitung eintauchen, dafür "rollt" er aber etwas länger über die Schlagfläche, damit er überhaupt den Drall bekommen kann. Rein gefühlsmäßig kann ich mir vorstellen, dass der Ball beim Topspin den längsten Schlägerkontakt hat.

Bespannung, Griffband oder Schläger? Wo liegt das Problem?

Guten Tag, ich hab ein Problem mit meinem Schläger und ich weiß nicht genau, warum dies auftritt. Ich hab mir vor 4 Wochen mir für meinen Schläger einen Overgrip gekauft, da er nicht mehr gut in der Hand lag und ich dauernd abrutschte. Dieser ist von der Firma Pacific....Naja, auf jeden Fall hab ich diesen dann auch drauf gemacht und die anschließenden Spiele bzw das Training lief auch gut. Der Schläger lag gut in der Hand und ich hatte auch ein guutes Gefühl. Während der letzten SPiele in den vergangenen 2 Wochen hat sich das allerdings komplett gewendet. Es fing wieder genau so an, wie vor dem Einsatz des Overgrips, dass mir der Schläger in der Hand beim schlagen verrutschte, ich dadurch verzog und meine Schläge echt immer schlechter wurden. Außerdem muss ich den Schläger echt sehr festhalten, damit er nicht verrutscht, was aber nicht normal ist in meinen Augen. Natürlich wechselte ich dann den Overgrip und machte einen neuen rauf, allerdings blieb das Problem bestehen. Diesmal war es sogar so, dass ich beim Spielen eine Blase am Daumen bekam, was ich noch nie (!!!) hatte. Heute verwendete ich nun meinen letzten dieser Pacific-Overgrips und musste mit demselben Phänomen leben. Jetzt stell ich mir natürlich die Frage, ob ich grundsätzlich was falsch mache oder ob diese Overgrips schlichtweg nicht gut genug sind? Was kann ich noch versuchen? Bespannung? Anderes Band, Schläger

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?