Tempotraining beim Laufen macht auch schneller auf dem Eis?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mir hat das Lauftraining, insbesondere Antritte,Tempoläufe,Waldläufe schnellere Läufe extrem viel fürs Schwimmen gebracht. Nämlich die Fähigkeit noch eins zuzusetzen, ich komm auch merklich schneller vom intensiven Bereich runter und bin schneller fit-was auch die Erholungszeit zwischen den Einheiten betrifft.

Also wenn es fürs Schwimmen was bringt, dann denke ich mir für das Eishockey erst recht, da läuft man zwar nicht, ist aber doch ähnlicher dem Laufen.

Geschwindigkeit und Antritt sind bei Eishockey besonders spezifisch und haben mit der muskulaeren Belastung durch Sprints beim Laufen wenig zu tun. Was Du trainieren kannst ist die Energiebereitstellung und Sauerstoffaufnahme. Das geht beim Laufen recht gut. Geh' doch auch mal Inlineskaten, das ist doch vermutlich genauso wie Eislaufen.

sparhawk 12.05.2009, 19:16

Inlineskaten mache ich sowieso normalerweise. Allerdings kann ich im Moment nicht weil ich mir erst Vernünftige kaufen muss. Die, die ich derzeit habe da kann ich nicht wirklich damit fahren. Das Joggen habe ich ja angefangen um meine Ausdauer zu steigern. Deshalb wollte ich halt wissen ob es Sinn hat wenn ich da auch auf Tempo trainiere. Wenn ich die Energiebereitstellung und Sauerstoffaufnahme verbessern will, wie mache ich das dann am Besten?

0

Was möchtest Du wissen?