Technik zum Abwärtsgehen beim Bergsteigen gesucht?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Nicimaus, ich habe zum Glück keine Probleme mit den Knien, daher weiß ich nicht sicher ob mein Rat Dir hilft. Ich laufe im Training viel Berg auf und Berg ab, bei Bergauf gehe ich es meistens langsamer an wegen meines Energieverbrauchs und Bergab da lasse ich es meistens richtig laufen. Da achte ich nur darauf, dass die Knie nicht ganz durchgestreckt sind, damit die Wucht des Auftritts nicht zu sehr auf die Kniegelenke und Miniskus geht. Natürlich solltest Du Deine Oberschenkel und Knie gut trainieren und hier reichen schon mal tägliche Kniebeugen. So trainierst Du den Oberschenkel und die Kniemuskulatur und das ganze System bekommt eine gewisse Stabilität. Falls Du so ein Aerokissen hast, dann stehe auf dieses Kissen Barfuß mit einem Bein einige Sekunden. Man muss so immer die Muskulatur des Sprunggelenkes und des Knies ausbalancieren. Das kräftigt ebenfalls die Kniemuskulatur. Am Anfang bitte nur ein paar Übungen zum angewöhnen, denn das geht schon etwas auf die Muskeln und wenn man da schlecht trainiert ist, dann merkt man das gleich. Versuche es mal damit. Vielleicht kommen noch einige andere gute Antworten, die speziell darauf eine Antwort haben.

Benutzt Du Wanderstöcke? Das ist die wirkungsvollste Hilfe. Und Schuhe oder Schuheinlagen mit einer guten Dämpfung.

Was möchtest Du wissen?