Tanzen als Leistungssport?

3 Antworten

Wir unterschieden Tanzschul-Turniere, Breitensportturniere und Turniere des deutschen, bzw. Welt-Tanzsportverbands . Letzteres erfordert die Mitgliedschaft in einem Tanzsportverein und geht bis zur S-Klasse, die auch international bis zur WM tanzt. Das ist dann sicher Leistungssport. Man hat ein Startbuch und strenge Regeln. Ein paar Kurse reichen hier aber nicht ;-), das erfordert regelmäßiges Training. Daher macht das auch nur über die Vereinsmitgliedschaft Sinn, sonst wäre das unbezahlbar. Aber wenn man den direkten Vergleich mit anderen nicht scheut oder gar sucht, dann macht jede Art von Turnier Spaß und bringt sicher immer auch was für die Persönlichkeit und vor allem auch für Haltung, Auftreten und Gesundheit. Und wenn man dann auch noch viel international tanzt sieht man auch einiges von der Welt. Die Grenzen heißen hier Zeit, Geld und Gesundheit. Trotzdem ein Hobby, das ich nicht mehr missen möchte.

Ich denke mal, wenn man das Tanzen wichtig findet, dann kommt das mit den Kursen von allein, denn man will immer mehr machen und macht dann gerne bei Wettkämpfen mit bis es zum Leistungssport wird. Bei all dem sollte aber der Spaß nicht auf der Strecke bleiben.

In dem Moment wo du am Turniertanz teilnimmst bist du schon im Tanz Leistungssport. Als Grundlage hast du vorher die einzelnen Tanzabzeichen wie Bronze, Silber, Gold die man ja im Tanzschulenbereich sehr oft findet. Du mußt dich letztlich dann im Tanzverein der an Turniere teilnimmt anmelden. Dort geht die Sache dann mehr oder weniger seinen Weg. Die entsprechende Leistung muß natürlich vorhanden sein um für Turniere gemeldet zu werden. Am besten erkundigst du dich in einem Tanzverein deiner Wahl,. Die können dir die besten Auskünfte darüber geben.

Wie kann Tom Hardy so schnell zu Bane werden

Wer den Film "Batman - The Dark Knight rises" kennt und weiß, wie Bane aka. Tom Hardy im normalen Leben anschaut, der kommt ins zweifeln. Wie kann ein Otto-Normal-Schauspieler so schnell so massiv an Muskelmasse zunehmen, um so auszusehen wie im Film. Ich habe irgendwo was von 2 Monaten Vorbereitung gelesen. Klar, hatte er vorher schonmal krasses Muskelaufbau-Training für seinen Fighter-Film, aber danach sah er auch wieder normal trainiert aus. Als Bane aber ist er ein TIER von Mann, die Arme sind der Hammer in Umfang und Größe. Und kommt mir jetzt nicht mit Kameraeinstellung, da kenn ich mich aus.

Das kann doch niemals in dieser Zeit ohne Mittelchen erreicht werden? Oder was meint ihr? Ist das bei Schauspielern normal, da zu "dopen"? Wenn ja, mit was?

...zur Frage

Übernahme und Auffrischen eines Fitness-Studios

Hallo zusammen,

ich habe ein paar Fragen, die zwar nicht direkt Sportlerfragen sind, aber aus dem Bereich kommen. Da ich auch ungern mehrere Threads dazu eröffnen möchte, fasse ich die Fragen einfach zusammen.

Und zwar geht es darum, dass mein Mann und ich ab Februar 2015 ein Sportstudio übernehmen werden. Wir wollen das Studio ein wenig auffrischen, das Kursangebot ändern und Mitgliederausweise einführen. Das wäre auch schon meine erste Frage: welche Kurse besucht ihr selbst regelmäßig, wenn ihr im Studio seid? Wir wollen zwar eine Vielfalt an Kursen anbieten, aber es ist ja doch schon so, dass manche Kurse öfter und von mehr Teilnehmern besucht werden, als andere.

Die nächste Frage: ist es lohnenswert einen Frauenbereich einzuführen? (die Frage richtet sich vielleicht primär an die Damen ;) )

Und schließlich die Mitgliedsausweise: vorher gab es folgendes Prinzip: die Leute am Empfang mussten sich jedes Gesicht merken, die Person im PC als "anwesend" markieren und einen Schlüssel (auf deren Namen) raus geben. Das wollen wir aber nicht mehr so haben. Die neuen Schränke werden frei zugänglich sein (mit Pfand). Für die neuen Ausweise benötigen wir allerdings einen Kartendrucker. Wer kann uns da was empfehlen? Wir wollen keinen Gebrauchten und auch nicht mieten. Wir sind durchaus bereit eine Neuanschaffung zu finanzieren.

Danke im Vorab & beste Grüße FrauMeier

...zur Frage

Ausdauer, Kampfsport, Rauch...

Hallo! Ich lebe in einem raucher Haus, leider und ich hab früher Kampfsport betrieben und das für einige zeit lang sagen wir mal. Nun ist das Problem das dieser Rauch extrem nervt und dieser Gestank bis in mein Zimmer kommt. Ich wollte wieder anfangen mit Kampfsport, vielleicht was in Richtung Selbstverteidigung. Ich habe da schon über Bujinkan Ninjutsu nachgedacht, aber... Ich bin mir nicht sicher wie sehr mir dieses Passiv-Rauchen schadet und ob ich wirklich wieder mit Kampfsport anfangen sollte. Ich habe extrem Angst eine Raucher Lunge zu bekommen, meine Eltern hören nicht mit dem Rauch auf und rauchen nicht auf dem Balkon, das kann man total vergessen.. Ich will unbedingt eine sehr gute Ausdauer bekommen, aber immer wenn ich Zuhause bin ist dieser verdammte Rauch da. Was meint ihr? Soll ich Kampfsport betreiben? Denn wenn ich anfange dann aber richtig, mit schwerem Ausdauer Training und immer ins Studio. Bitte helft mir, dieser Rauch verzweifelt mich einfach aufs übelste. :-(

...zur Frage

Glücksgefühle beim Laufen

Hallo! Ich möchte Glück im Zusammenhang mit Laufen diagrammatisch darstellen.

Wer kann mir aus Erfahrung berichten, ab wann sich bei ihr od. bei ihr Glücksgefühle beim Laufen einstellen? Wie fühlen sie sich an, welche körperlichen Symptome zeigen sie? Wie lang hält die Wirkung an? Läßt sich das Gefühl beeinflussen (durch bestimmte Gedanken, Natureindrücke, Laufen durch verschachtelte Gassen, bei Tag oder Nacht, Gerüche, Laufen in Gruppen oder durch Flüssigkeitszufuhr beim Laufen, etc)?

Bei welcher Art des Laufens kommt es früher oder später dazu (wandern, gehen, laufen, sprint)? Und, wie würdest Du Dich als Läufer kategorisieren (Anfänger, Ambitioniert, Profi)?

Was passiert, wenn Glücksgefühle nachlassen? Eher negative Gefühle, Erschöpfung, Bedürfnis den Lauf zu beenden, etc?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?