Talent im Klettern fördern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du selbst kletterst, dann ist es wichtig, das Kind sein eigenes Ding machen zu lassen und nicht zusammen so zu klettern, wie es Dir selbst am meisten Spaß macht. Hier das richtige Mittelmaß zu finden aus Abwechslung, Spaß und Motivation ist sicherlich nicht leicht. Möglichst viele Bewegungserfahrungen sind meiner Ansicht nach das wichtigste für Kinder unter ca. 10 - 12 Jahren. Also viel klettern und das möglichst in unterschiedlichsten Umgebungen (Hallen, Fels, Bouldergebiete, auch mal an einen richtigen eindrucksvollen Berg mit mehreren Seillängen gehen...).

Manche sprechen dabei eher auf das spielerische an, andere wollen auch schon strukurierte Anleitungen, das kommt ganz auf den/die einzelne an. Allerdings sollte sich meiner Ansicht nach diese Anleitung zum allergrößten Teil auf die Technik beziehen. Ein richtiges Krafttraining in dem Alter macht nur dann Sinn, wenn es als Ausgleich oder Ergänzung notwendig ist, wenn es Kinder sind, die sehr viel klettern und sonst keine anderen Sportarten machen, um Dysbalancen zu Vermeiden.

Klettern, klettern und noch mehr klettern. Natürlich darauf achten, dass das Kind nicht überbelastet wird. Man sollte dem Kind genug Freiraum lassen selbst auf Lösungen zu kommen. Trotzdem braucht es Tipps und Anweisungen im Training. Ich denke man muss das richtige Verhältnis finden und das ist sicher nicht ganz einfach.

Kann man trotz (leichtem) Übergewicht Klettern, oder ist das zu gefährlich?

Können auch Menschen mit ein paar Kilo zuviel bedenkenlos Klettern (mit entsprechender Armfunktion als "Ausgleich"), oder ist das Risiko zu hoch, und man sollte es besser lassen? Ich spreche hier wie gesagt, nicht von starkem Übergewicht, lediglich ein paar Kilo...Wer kann mir einen Rat geben?

...zur Frage

Wann wird Klettern im Winter gefährlich?

Ich meine natürlich draußen!Ab wanns ollte mand as besser lassen?

...zur Frage

Fussballtalent richtig fördern?

Hallo, mein sohn (7jahre) kann richtig gut Fussball spielen, alle sagen das er richtig Talent hat und man ihn fördern muß. Im moment spielt er in einem kleinem Dorfverein. Wir waren letztes jahr schon bei einer Talentsichtung und sie waren begeistert von ihm aber sie meinten er wäre von der Körpergröße noch zu klein. Sie haben dann dieses Jahr ihn wieder zur Talentsichung eingeladen. Als ich nach 4 wochen immer noch nichts von ihnen gehört hatte rief ich an und fragte nach. Der Trainer meinte das er sich nicht weiter entwickelt hat. Aber wie soll er sich weiterentwickeln in so einem kleinem Verein wo 20 Kinder zusammen trainieren und die meisten Kinder nur rumalbern anstatt dem Trainer zuzuhören. Mein Sohn verliert langsam die Lust am Fussballspielen. Er will kicken und nicht nur rumtoben. Im Winter ist es ganz schlimm, wenn sie in der Halle trainieren, da kommt er regelmäßig und sagt das er aufhören will weil es einfach keinen Spaß mehr macht und das Training oft ausfällt weil Veranstaltungen in der Halle sind. In den Osterferien war er in einem Fußballcamp und die Trainer waren voll begeistert von ihm und meinten das er ein bis zwei Klassen höher spielen könnte. Sie meinten auch wenn man ihn nicht fördert ist er über kurz oder lang in dem Dorfverein unterfordert und er keine Lust mehr hat. Ich möchte ihn aber auch nicht überfordern. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?