Taekwondo, zur reinen Verteidigung?

2 Antworten

Taekwondo hat viele Elemente zur Selbstverteidigung, ich persönlich finde jedoch KunTaiKo in dieser Beziehung noch besser, denn man hat dort direkt Kurse in SV.

Taekwondo ist ein Sport und um im Wettkampf Punkte zu machen lernst Du auch Angreifen. Die Selbstverteidigung ist hier natürlich gegeben gegen Tritte und Schläge. Je nach Schule werden auch Griffbefreiungen und andere Situatinen trainiert. - einfach nachfragen.

Wie "Gast" schon geschrieben hat, mach einen Sport / Kunst weil es Dir freude macht, da du nur durch ständiges üben gut und sicher wirst.

taekwondo als beruf??

kann man mit taekwondo geld verdienen? also gibt es solche kämpfe wie bei boxen,kickboxen usw.? danke schonmal

...zur Frage

Gibt es beim Taekwondo verschiedene Techniken?

In Sportarten wie Langlauf, Nordic Walking, usw. gbt es ja verschiedene Techniken. Gibt es das beim Taekwondo auch? Wie sehen diese verschiedenen Techniken aus?
Oder kämpfen alle mit der gleichen Technik?

...zur Frage

Welche Kampfsportart wäre für mich die richtige?

Hey,ich bin aktuell nicht fit und möchte ein wenig Kampfsport machen,weil ich mehr Selbstbewusstsein haben möchte und allgemein ein wenig Sport machen möchte.Welche würdet ihr mir empfehlen hatte erst an Boxen gedacht liegt aber zuweit von mir aus entfernt.Ich bin eher für das allgemeine also nicht so 100% Bodentechnik etc.

...zur Frage

Ich brauch eure Hilfe -.-... Wing tsun oder Taekwondo?

Also ich kann mich einfach nicht entscheiden was soll ich denn machen eigentlich will ich nur selbstverteidigung lernen vorallem auf der Straße.

Was mir noch wichtig ist sind die Kicks lernt man bei Wing tsun auch Kicks?

bzw

lernt man bei Taekwondo auch bestimmte sachen für selbstverteidigung die mir was auf der straße helfen?

...zur Frage

Welcher Kopfschutz ist für Taekwondo für Kinder am besten?

Gibt es da für Kinder spezielle? Ich möchte da einfach das beste kaufen für meine Tochter. Die ist 10 und fängt jetzt mit Taekwondo an. Wer kann mir hier Tipps geben?

...zur Frage

Welchen Kampfspott/Kampfkunst machen? Welcher Kampfsport hat eine geringe Verletzungsgefahr?

Hallo, ich möchte mal gerne eine Kampfkunst/Kampfsport ausprobieren.

Zu mir: Ich laufe relativ viel 50-60 km in der Woche und mache Fitness, ca. 3x die Woche. Ich suche jetzt nach einem Kampfsport, der sich damit gut verbinden lässt und bei dem das Risiko sich eine Verletzung zu holen, die mich in den anderen Sportarten behindert, gering ist.

Ich habe mir Capoeira überlegt, allerdings lese ich hier von viele Sprungelenksverletzungen / Zerrungen etc. und das würde dem Laufen leider sehr im Wege stehen. Boxen hat mir zu viel Kontakt. Aikido wäre eventuell eine gute Kampsport-Art, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob mir da nicht die "Aktion" fehlen würde.

Habt ihr vielleicht eine andere Idee für einen Kampfsport, der zu mir passen würde? Danke im Voraus!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?