täglich dehnen

1 Antwort

Es ist auf jeden Fall noch Erfolg sichtbar. Ich habe eine Freundin, die ist auch schon über 20 und hat es jetzt noch geschafft in den Spagat zu kommen. Sie dehnt sich auch eigentlich fast täglich! Es dauert alles etwas länger, aber ist auf jeden Fall machbar! Auch wenn man noch zusätzlich verkürzte Muskel oder ähnliches hat.

Dehnen ist auf jeden super und hält auch fit.

Nach Training beim Dehnen (Spagat) knallendes Geräusch im Oberschenkel. Schonen oder weiterhin dehnen?

Nach zwei Stunden Training (Körpergewicht Fitness, Joggen) habe ich noch ca. 20min gedehnt, und auch den Spagat gemacht (komme nicht ganz runter, aber fast, übe fast täglich).

Ich hab's wahrscheinlich ein wenig übertrieben bzw. meine Muskeln waren übermüdet, auf jedenfall hat's während dem Spagat plötzlich in der Mitte des Oberschenkels ein gut hörbares Geräusch gemacht, fühlte und hörte sich so an, als wäre was gerissen.

Ich habe sofort aufgehört, und schone mich nun seit zwei Tagen. Bei normalen Bewegungen habe ich nicht wirklich Schmerzen, erst wenn ich das Bein auch nur ein wenig dehne schmerzt es (wie Muskelkater). Kann aber ohne Probleme gehen, und von Aussen sieht man auch nichts (nicht blau, nicht geschwollen).

Was könnte das sein? Ich habe von jemandem gehört, das man am besten einfach weiterdehnt, solange es nicht richtig fest schmerzt. Stimmt das? Was soll ich tun?

...zur Frage

Spagat

Hi Leute,

ich habe vor ein paar Monaten mit Karate angefangen. Um für die Tritte (vor allem Mawashi-Geri) an Höhe zu gewinnen, habe ich mich dazu entschieden, ab sofort jeden abend zu dehnen.

Ich mache mich kurz warm und dann dehne ich mich wie im Karateunterrucht auch, nur etwas intensiver und länger. Habe so an ca. 20 Minuten gedacht (inkl. Pausen).

Kann man pauschal sagen, wie lange man für einen Spagat braucht? Ich habe mal gelesen, dass wenn man intensiv jeden Abend dehnt, dass man in einem halben Jahr einen guten Spagat machen kann.

Wie lange habt ihr dafür gebraucht? Und welche Dehnübungen sind besonders zu empfehlen?

Vielen Dank schonmal.

Oss, Jens

...zur Frage

Wer kann mir beim Spagat helfen?

Hallo, ich weiß, die Frage wurde so oder so ähnlich schon öfter gestellt, aber ich hab noch nicht die zufriedenstellende Antwort gefunden und hoffe jemand kann mir helfen. Ich bin 26, tanze schon lange Showtanz, dafür brauchte ich bisher nie gelenkig sein. Jetzt tanze ich seit 2 Jahren in einer Garde und irgendwie ist mein Ehrgeiz geweckt. Ich möchte unbedingt gelenkiger werden bzw besser gedehnt sein. Trainiere jetzt seit dem 20.01.2011 Spagat. Heißt täglich ca 1/2 bis 1 Stunde dehnen. Angefangen mit aufwärmen und dann alle möglichen Übungen zum dehnen. Im Stehen Hände auf den Boden, mit Händen Gelenke umfassen und mit dem Oberkörper an die Beine ziehen. Im Sitzen, Beine weit auseinander, nach links recht und die Mitte dehnen. Bein hoch auflegen und Körper ans Bein ziehen...Und dann in Spagat soweit ich kann und halten. Ich war nie wirklich gelenkig, bin aber auf jeden fall schon viel besser geworden. So jetzt mein Problem... 1. Gehen mir die Übungen aus. Habe das Gefühl ich komme nicht weiter. 2. Bin sehr ehrgeizig aber auch ungeduldig.. Kann man das alles beschleunigen?? 3. Mir knickt das hintere Bein immer ein. Habe das Gefühl das ist der Grund warum ich den Spagat nicht packe. Ich komme weit runter und dann...lande ich hinten auf dem Knie und krieg das Bein nicht gerade.

Danke schonmal für eure Hilfe!!!

...zur Frage

Wie werde ich etwas gelenkiger/geschmeidiger im Bewegungsablauf?

Hallo liebe Community,

Ich bin 42 Jahren und eigentlich vom Körperbau sportlich veranlagt.

Nun habe ich mich zum Teakwondo Training angemeldet und merke jedes mal beim Warmachen (Gymnastik/Dehnen) wie Körper- und Hüftsteif ich eigentlich bin.

Ich kann mir vorstellen, dass nur durch kontinuierliches Dehnen sowie Gymnastik meine Beweglichkeit gefördert wird.

Meine Frage: Kann mir wer einen Rat (vielleicht sogar einen Trainingsplan) geben, wie ich kurz- bzw. mittelfristig an Körperbeweglichkeit hinzugewinne.

Ich bitte nur um ernsthafte Ratschläge. Vielen Dank im Voraus.

Der noch "hüftsteife"

Fragensteller

...zur Frage

Fragen über das Dehnen von Muskeln (Becken, Verkürzungen, eingedrückt)?

Hallo, ich habe gleich mehrere Fragen, die sich mit dem Muskeldehnen befassen. Ich habe auch schon im Internet gelesen, aber unterschiedliche Quellen widersprechen sich. Wenn jemand meint, etwas sicher zu wissen, dann sind auch Verlinkungen okay.


Mein Hausarzt hat festgestellt, das durch meine Skoliose gewisse Beckenmuskeln eingedrückt werden. Diese sollte ich laut ihm kräftigen. Nun bekam ich in der Physiotherapie aber nur Dehnübungen gezeigt. Da ich anfangs im Glauben war, das mir diese helfen würden, habe ich das nicht weiter hinterfragt.

  • Ist es denn so, dass durch das Dehnen die Muskeln trainiert und mit der Zeit stärker werden, oder fördert es einfach nur die Beweglichkeit und Durchblutung? Denn mir hat das Dehnen nichts geholfen und beweglicher bin ich jetzt auch noch nicht, weil es nichts daran ändern, dass der Muskel noch eingedrückt wird, weil er zu schwach ist.

  • Demnach ist meine zweite Frage, ob man überhaupt die innere Beckenmuskulatur stärken kann?

  • Ich habe auch gelesen (ich weiß leider nicht mehr welche Seite, es war ein Forum), dass zu viel dehnen die Muskulatur "ausleiert". Stimmt das? Woran erkennt man, ob man zu viel dehnt?

Danke im Voraus

...zur Frage

Zugschmerzen bei Dehnübungen

Hallo, seit einiger Zeit habe ich angefangen mich nach einem intensiven Aufwärmprogramm zu dehnen, da ich bald eine Musicalausbildung machen möchte. Ich habe während den Dehnübungen den für mich eigentlich normalen leichten "Zugschmerz", habe jetzt jedoch gelesen, dass Dehnübungen keinerlei Schmerzen verursachen dürfen? Wenn sich meine Muskeln nach einigen Minuten beruhigt haben ist auch kein Schmerz mehr vorhanden bzw. eigentlich schon in den Sekunden danach. Da ich also keine "Dauerschäden" bisher hatte, dachte ich, dass ich alles richtig mache.

Daher meine Frage: Darf es beim Muskeldehnen gar keine Schmerzen während der Übung bereiten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?