Syndesmoseband gerissen.Instabil.Wie stabilisiere ich es bzw. welche Übungen kann ich machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das mit der Instalbilität kann vom Kopf kommen. Es ist immer so, dass man nach einer schwereren Verletzung dieses klamme Gefühl erst wieder aus dem Kopf bekommen muss, bevor man voll belasten kann.

Und die Schmerzen in der Achillessehne kommen wahrscheinlich von einer Fehlbelastung durch die Schonhaltung die du angenommen hast. Das passt dann ganz gut zusammen.

Geh aber auf jeden Fall zum Arzt um das abklären zu lassen. Vielleicht brauchst du noch Physio um wieder die richtigen Bewegungsabläufe rein zu bekommen.

Hast du jetzt die ganze Zeit den Fuß nicht stärker belastet? Weil dann kannst du auch nach vollständiger Heilung unmöglich in drei Wochen in die Meisterschaft einsteigen. Sonst reißt dir wahrscheinlich direkt das nächste Band. Geh es besser langsam an und hetze dich nicht. Lieber noch ein paar Spiele aussetzen, als direkt wieder die halbe Saison...

Vielen Dank für deine Antwort.Das mit der Kopf Sache habe ich mir auch schon überlegt.War auch wieder beim Arzt der meint ich darf erst wieder spielen wenn das Gelenk komplett stabil ist.Ich belaste den Fuß(so gut es geht) eigentlich schon seid 3.Wochen mit Sport (laufen bzw. leichte Ballübungen).Wird aber leider nicht besser!Keine Ahnung was ich noch alles machen soll???

0
@Patrick1711

Ich denke da kannst du nur abwarten und Aufbautraining machen. Ich habe durch das Handballspielen ab und zu Außenbandrisse im Knöchel. Das ist zwar nicht so schlimm, aber da ist es auch so, dass man dieses instabile Gefühl hat. Das wird mit der Zeit einfach weniger, bis man gar nicht mehr daran denkt. Mit dem Syndesmoseband kenne ich mich allerdings nicht aus, deshalb kann ich dir da nicht zu etwas Konkretem raten oder sagen, wie schnell es wieder belastbar sein sollte.

Bei dem was dein Arzt dir sagt musst du aber bedenken, dass er sich absichern muss. Deshalb sagt er du darfst erst wieder einsteigen, wenn alles stabil ist. Wenn doch etwas passiert kann er so sagen, dass er dich darauf hingewiesen hat. Wenn er dir sagt du sollst wieder Vollgas geben und dann passiert etwas, trägt er die Schuld. Deshalb bin ich immer etwas kritisch mit dem, was mir die Äezte sagen. Die verordnen nämlich immer mehr Ruhe, als tatsächlich notwendig ist.

0

Hallo,

vor c.a. 5 einhalb Monaten habe ich mir auch das vordere Syndesmoseband gerissen. Die ersten 2 Monate konnte ich nichts anderes tun als warten, darauf folgten krankengymnastische übungen, wie z.b. wadenheben (kann man gut an einer Treppe machen, aber nicht mit vollem Gewicht, sondern mit leichter unterstützung durch den gesunden Fuß) und balancieren auf so einer art wackelkissen. Nach c.a. 3 Monaten bin ich viel Slackline gelaufen, das stabilisiert das Sprungelenk ziemlich gut. Und ab dann gilt: jede Belastung, bei der du Schmerzfrei bist, ist in Ordnung ;) Mein Arzt sagt Schmerzen nahe der Achillessehne kommen durch die Verletzung der Gelenkkapsel, die Achillessehne selbst sei in Ordnung. Letztendlich kannst du aber nur warten und 3 bis 4 mal in der Woche deine Übungen machen (Wadenheben und z.b. slackline). Und sei lieber etwas vorsichtig mit Kontaktsport, bei mir sind jetzt kanpp 6 Monate vorbei und es ist gut verheilt. Wenn du zu schnell wieder Belastung drauf bringst und dabei größere Schmerzen hast ist die Gefahr groß dass wieder was kaputt geht.

Gute Besserung

Was möchtest Du wissen?