Suche verschiedene Gymnastik Übungen

3 Antworten

Also ich selber mache sehr viel im Bereich Rücken da ich da meine Beweglichkeit trainiere ob ich dir hierbei Stärkungsratschläge geben kann,weiß ich nicht genau,aber denke zu könntest zumindest diese probieren: Schwimmen auf dem Bauch, Rücken immerwieder auf dem Bauch liegend hochziehen, dir eine Bank oder ähnliches Hohes suchen und auch darauf mit dem Bauch unten legen,sodass die beine noch drauf sind und der Oberkörper drüber und am Ende Oberkörper grade (ohne Hohlkreuz) hochziehen usw. also eigentlich alles dass den Rücken von unten nach oben ziehen lässt sodass die Rückenmuskulatur beansprucht wird! Ansonsten wären parallel dazu auch Bauchmuskelübungen wie Situps Crunches und Co. sinnvoll,sonst entsteht ein muskuläres Ungleichgewicht!

Häufig kommen diese Schmerzen auch aufgrund einer mangelnden Bauchmuskulatur. Vorallem im unteren Bauch. Daher gehört zum Rückentraining auch immer ein Bauchtraining. Versuch doch mal den reverse Crunch. Also in Rückenlage, Beine zur Decke und die Beine senkrecht zur Decke anheben, indem du den Po vom Boden anhebst. Gute Besserung!

Bilduntertitel eingeben... - (Übungen, Gymnastik, Wirbelsäule)

Hallo,

schau mal auf www.youtube.com. Da gibt es viele Videos mit teilweise sehr guten Gymnastikübungen!

Gruß,

Samira

HILFE!! Rausgelost. Was kann ich machen um besser in Leichtathletik zu werden?

Bei uns in der Schule gibt es in zweistündig Sport vier verschiedene Kurse: Tanz und Gymnastik & Volleyball, Leichtathletik & Basketball, Leichtathletik & Handball, Geräteturnen & Fussball. Ich hab den Kurs Tanz und Gymnastik & Volleyball gewählt. In dem Kurs gab es aber zuviele Schüler und es wurden so ca. 10 Schüler rausgelost unter anderem ich. Ich bin jetzt im Kurs Leichtathletik & Basketball. Das blöde ist nur ich bin total schlecht in Leichtathletik ich hab im Sprinten und im Weitsprung immer Fünfer und Vierer :( . Werfen haben wir lange nicht mehr gemacht. Habt ihr eine Idee wie ich besser werden kann. Kennt ihr vllt. Techniken oder Übungen mit denen ich in Leichtathletik besser werden kann. Ich trainiere schon seit so ca. 1 Jahr meine Muskeln ich bin dieses Jahr trotzdem nicht besser gewesen. Die Noten zählen halt in mein Abi, bisschen blöd. Vielen Dank für eure Antworten :)

...zur Frage

Warum macht Dehnen beweglicher?

Ich wühle mich jetzt seit 2 Tagen durch wissenschaftliche Veröffentlichungen zu dem Thema und ich finde nicht die Antwort, die ich suche!

Inwiefern machen Dehnübungen beweglicher?

Oder anders gefragt:

Welche LANGFRISTIGEN Veränderungen bringt das Dehnen im Bezug auf die Strukturen, die für das Ausmaß an Beweglichkeit verantwortlich sind?

Bislang war mir nur bekannt, dass durch regelmäßiges Dehnen die Schmerztoleranz erhöht wird und dabei eigentlich überhaupt keine Veränderungen der Muskel- und Bindegewebe stattfinden.

In den gelesenen Arbeiten finde ich nur Aussagen über den Creeping-Effekt und ähnliches. Aber wenn ich diese Passagen recht verstehe, dann sind sämtliche Effekte nur ZEITLICH BEGRENZT.

Oder täusche ich mich da?

Ich frage deshalb, weil auch der größte Skeptiker des Dehnens nach wie vor regelmäßige Übungen im Senioren- und Gesundheitssport empfiehlt, um die Beweglichkeit zu erhalten.

Aber wie soll das funktionieren, wenn sich die beweglichkeitslimitierenden Faktoren überhaupt nicht nachhaltig beeinflussen lassen?

Mir erscheint das paradox. Kann mir jemand sagen, wo mein Denkfehler liegt?

...zur Frage

Auch kürzere Regenerationszeit möglich?

Es wird in der Regel von 48h gesprochen, bzw jeh härter das Training desto grösser die Regenerationszeit. Was wenn das Training leicht und nicht so intensiv ist? Gehen 24h auch?

Mein Training ist sehr simpel und auch leicht da ich nie in ein Uebertraining gerate. Selbstverständlich empfinde ich trotzdem auch eine Erschöpfung während des Trainings und Reize. Mein Ziel ist es nicht ein BB zu werden, sondern ohne zu stressen, eine noch grössere Substanz an Muskelmasse zu bekommen.

Hier ganz schnell mein Armtraining:

Curlstange (Gesamtgewicht 17,5kg) 4 verschiedene Uebungen, total 76 Wiederholungen, können auch 80 sein.

Kurzhantel (Gesamtgewicht 7,5kg), 4 verschiedene Uebungen, total 64 Wiederholungen pro Seite, können auch 70 sein.

3x10 Liegestützen

3x10 Dips

Gripper, 4x25 Wiederholungen pro Hand

Expander, 2 verschiedene Uebungen, total 20 Wiederholungen pro Seite.

Wie Ihr seht ist das Training kurz und leicht, wären 24h Regenerationsseit genug, oder gelten trotzdem 48h obwohl das Training nicht intensiv ist?

Zwischenfragen: Kann dieses leichte und kurze Training Resultate bringen?

Danke

...zur Frage

Rotationen schlecht für den Rücken?

Hallo,

heute war ich wieder bei der Krankengymnastik. Da ich meiner Krankengymnastin erzählt hatte, dass ich auch "normale" Gymnastik mache, habe ich ihr heute mal mein Gymnastikbuch und die Übungen, die ich mache, gezeigt. Bei einigen hat sie gesagt, dass ich das nicht machen soll, weil das zu viel Rotation sei, und das sei schädlich für den Rücken, wenn man eine versteifte Wirbelsäule hat (die ich habe). Sie meinte, dass sich die Versteifung dadurch lockern könne. Stimmt das?

Ich habe sowieso das Gefühl gar nichts mehr zu dürfen bzw. zu können, seit ich (gegen meinen Willen (bin noch keine 18)!) operiert wurde... :( seit dieser OP ist sowieso alles schlimmer geworden... die Schmerzen, alles... tut mir leid, wenn ich euch jetzt meine Leidensgeschichte erzähle, aber das muss einfach mal raus.

...zur Frage

Natürlich wieder ein Übertraining

Hallo Leute,

wieder einmal hat mich der Ehrgeiz ergriffen und mir damit einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nach einer längeren Pause habe ich in diesem Jahr meinen Körper dahin gebracht abwechselnd eine Stunde auf dem Crosstrainer und (am nächsten Tag) eine Stunde mit Gymnastik, Terrabändern und Hanteln zu arbeiten. So weit, so gut. Nun, scheinbar aus heiterem Himmel, habe ich einen starken Leistungseinbruch: Schlappheit und Schmerzen in den Oberschenkeln. Mich wundert nur: Wieso so plötzlich? Eine Stunde auf dem CT alle zwei Tage ist doch nun wirklich nicht die Welt. Und die Tage dazwischen, die mit der Gymnastik, mein Gott, das sind leichte Übungen die mich nur leicht zum schwitzen bringen. Dann habe ich mir gedacht, vielleicht liegt es an der Ernährung. Ich tendiere leider dazu zu wenig zu essen. Dann gibt es die Anti-Kohlehydrate-Hysterie... Vielleicht lag es daran. Seit dem ich Mittags zumindest eine Schüssel Müsli mit Früchten esse, bin ich am Nachmittag nicht mehr so müde. Habt Ihr Tipps was ich machen kann? Ich hatte eine solche Phase schon zwei Mal. Das ist wirklich kein Spaß, und ich werde in den Trainingserfolgen immer wieder zurück geworfen. Vielen Dank, Carsten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?