Suche die schnellste Möglichkeit einen Muskelkater wieder los zu werden?!

2 Antworten

Muskelkater entsteht durch feinste Risse in deiner Muskulatur, diese lösen eine Entzündungsreaktion aus. Alles, was den Muskel besser durchblutet kann helfen. Suana, warme Bäder, LEICHTE Massagen. Du solltest den Muskel auf keinen Fall zusätzlich belasten. Das verzögert die Regenartion.

Ein Enstpannungsbad mit ätherischen Ölen wirkt hier beruhigend und wohltuend auf die Muskulatur. Auch das Einreiben der Muskulatur mit diversen Wärmecremes ist unterstütztend. Die angesprochene Saune, wenn möglich ebenfalls.

Was machen mit der Muskelkatze?

Ich stelle die Frage für eine Freundin von mir, also folgender Sachverhalt:

Weiblich, 31, kein Gramm Fett am Körper, ein Leben lang Bergsteigen und Jazzdance auf Wettbewerbsebene(Nein, dass ist keine Kontaktanzeige ;D) geht seit einem Jahr 2-3x die Woche ins Fitnessstudio, Tae Bo Kurs und Krafttraining machen...

Außerdem joggt sie noch 2x die Woche...

Sie beklagt sich jedesmal danach über extremen Muskelkater und kann kaum eine Treppe hinabsteigen.

Das ganze wird einfach nicht besser, ich habe die Vermutung, dass es damit zusammenhängt, dass sie Vegetariererin ist und zusätzlich noch gegen alles mögliche allergisch(u.a. Fisch u.Nüsse).

Überlastung kann es wohl nicht sein, denn sie ist eine fitte Sportlerin und sie trainiert nach eigenen Aussagen nie "am Limit" sondern "spult" einfach nur ihr Programm ab.

Ist es möglich, dass der ständige Muskelkater durch einen Mangel in der Ernährung aufgrund der vegetarischen Lebensweise hervorgerufen wird? (Eisen, Protein. o.ä. z.Bspl.)

...zur Frage

Was mache ich gegen einen Muskelkater im Bauch?

War gestern im Alpamare und anscheinend hab ichs beim rutschen wohl etwas übertrieben...^^
Auf alle Fälle hab ich einen mords Muskelkater im Bauch! Wie bringe ich den jetzt wieder weg?

...zur Frage

Welche Zählweisen gibt es im Squash?

wer weiss mehr. habe gehört es soll drei mögliche geben? stimmt das?

...zur Frage

Schmerzen im Muskel (Oberschenkel) bei ruckartigen Reizen wie zB. Husten?

Hallo zusammen, ich möchte grade etwas fitter werden und Gewicht reduzieren. In den ersten 9 Wochen war es nur eine Diät (WW) und habe damit 12 Kilo runter. Dann kam der Sport dazu und da ich grade Urlaub habe und über eifrig bin, habe ich es übertrieben.

Zunächst habe ich mit Cardiotraining auf dem Crosstrainer begonnen. Dann kam das Laufen dazu und dank meiner schiefen Beine, platten Füße, Spreizfüßen, alten Laufschuhen und keiner Ausdauer oder trainierten Beine, habe ich prompt die Quittung bekommen. Shin Splints und einen derben Muskelkater in den Oberschenkeln. Gegen die Shin Splints dann zum Internisten, Orthopäden, Laufbandvideoanalyse, Orthopädischen Schuhmacher und Sportmediziner und dann neue Schuhe mitsammt Einlagen gekauft. Funktioniert auch super, kompensiert die Belastung an den Schienbeinen. Damit ich bis zur erträglichen Heilung trotzdem noch effektiv Kalorien verbrennen konnte, habe ich mir noch Inliner gekauft. Die belasten nicht die Schienbeine, dafür aber die andere Seite der Oberschenkel. Der Sportmediziner sagte mir, dass bei 3 - 4 mal die Woche 5km Joggen kein Problem ist. Lange Rede kurzer Sinn, ich habe 3 Tage lang im Wechsel meine Oberschenkel durch Laufen, Inlinern, Crosstrainer und Gehen zu stark belastet und ein starker Muskelkater trat auf. Um nicht außer Bewegung zu kommen, hatte ich mich an Tag 4 und 5 nur noch zum Gehen entschieden. Dafür allerdings 10 - 15km am Tag. An Tag 6 Hatte ich bereits gemerkt dass etwas nicht stimmt, hatte auch noch Muskelkater so dass ich mich entschieden habe 2 Tage Pause einzulegen. Habe geruht soviel es ging, ein Bad genommen. Am Tag 8 War der Muskelkater weg, also wieder 4km Joggen und 10 km Gehen.

Jetzt sitze ich hier und das "ungute Gefühl" von Tag 6 ist noch da. Ein brennender Schmerz in den Oberschenkeln vorne. Dieser Schmerz tritt bei ruckartigen Reizen auf. Am schlimmsten beim Husten, aber auch wenn ich mich erschrecke oder ruckartig ein oder ausatme. Schmerz ist immer schlecht zu beschreiben, es ist kein Muskelkater wie ich ihn kenne. Es ist eher wie tausende Nadelstiche, von innen. Nur nicht sooo schmerzhaft. Ganz unangenehm, aber auch nur weniger als eine Sekunde lang. Am besten Beschreiben lässt es sich wie Taubheitsgefühl, nur eben als Schmerz.

Der Muskelkater ist seit 2 Tagen weg, aber dieses "Brennen" ist geblieben. Was könnte das sein? Kennt das jemand? Muss ich mir Sorgen machen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Seit längerem schon Rückenmuskelkater/schmerzen FITNESS

Hey liebe Community, gehe jetzt schon seit längerem zum Fitness und habe mit dem Rücken Probleme. Immer wenn ich ein Rückentraining absolviere, habe ich über einen längeren Zeitraum Rückenmuskelkater. Oder sind es schmerzen? Wenn ich meine Wirbelsäule bewege, sei es ein Hohlkreuz oder eine andere Verenkung, so verspüre ich keinerlei Schmerzen. Wenn ich aber meine Schultern zurückziehe und die Muskeln anspanne, kommt es zu leichten Schmerzen, falls man es überhaupt als Schmerzen bezeichnen darf. Habe das jetzt schon seit einer Woche und Muskelkater soll ja angeblich nur 1-2 Tage anhalten. Nun frage ich mich, was da los ist? Wie schon gesagt, fühlt es sich für mich auch wie Muskelkater an, aber bei so nem Zeitram (1 Woche oder so, habe ein schlechtes Zeitgefühl) sollte ich doch eigentlich nichts mehr spüren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?