Streitfall Ball zwei Mal aufgehüpft?

1 Antwort

Frage 1: Wenn es keine Schiedsrichter gibt muss man sich auf die faire Aussage des Gegners verlassen. Wenn dieser behauptet, der Ball war korrekt gespielt dann ist es so. Wenn du nicht weiterspielst ist das dein Pech. Man kann den Punkt wiederholen, muss aber nicht.

Frage 2 ergibt sich aus den Statuten. Ich vermute, forfait bedeutet ein fixes Resultat, 6-0, 6-0 etwa. Aber das musst du in deinem Verband nachlesen.

Am Ende des Tages kann man nur appellieren, dass es hier nicht um die Weltmeisterschaft geht. Wenn der andere auf dem Punkt beharrt und bescheisst dann nimmt man das zähneknirschend hin und erfreut sich des eigenen reinen Gewissens. Oder revanchiert sich später mal :-)

Vielen Dank für die Antwort.

Da die Dame fortwährend negativ und verbissen geschummelt hat und ich direkt vor ihr stand (am Netz) und es eindeutig war, dass der Ball zwei Mal Bodenkontakt hatte, konnte man ihr dies leider nicht auch noch durchgehen lassen obwohl es nur um Hobbytennis geht. Ich habe es gesehen, der Punkt war beendet. Dann ist es klar, dass ich aufhöre.

Wir gaben ihr in etlichen Situationen nach, sie wurde jedoch immer dreister.

Leider finde ich nichts in unseren ‘Unterlagen’. Wenn dies jedoch keine feste Regelung hat, ist es egal. Die haben auf ganzer Linie verloren und allen anderen den Sonntag versaut, leider bleibt das im Gedächtnis.

0
@LoveTennis

Begegnung folgender Art; Wir spielen Clubturnier. Bei Dunkelheit Abbruch beim Stand von 4:3 für mich. Am nächsten Tag Wiederaufnahme. Er: Es steht ja 4:3 für mich.

Hä?

Ich hab ihn dann stehen lassen und allen rumerzählt was das für ein Typ ist.

1
@wurststurm

Lauter ‘Komische’ 😉

Du hast recht, solche Miesmacher und Schummler sind es nicht wert, sich ärgern zu lassen.

1

Was möchtest Du wissen?