Stimmt es, dass Frauen beim Tauchen Deko-empfindlicher sind als Männer?

1 Antwort

Bisher ist hierzu noch kein gesicherter Beweis vorhanden. Was sein kann ist, dass es unter dem Einfluss bestimmter weiblicher Hormone zu einer vermehrten Wassereinlagerung in das Gewebe, was zumindest theoretisch die Stickstoff-Auf- und -Entsättigung beeinflussen kann. Oder aber körperlichem Unwohlsein, dass zu verringerten Trinkmengen führen kann, und dies wiederum kann nun als Erklärung für ein erhöhtes Dekompressionsrisiko dienen. Tja, ich hoffe ich konnte helfen.

Was möchtest Du wissen?