Stimmt es, dass ein leichter Schuh besser ist als ein schwerer?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Etwas angenehmer sind leichtere Schuhe meiner Meinung nach aber schon das ist einfach leichter.. angenehmer ich achte da schon auch daraf nicht hauptsächlich wie der kollege beschrieben hat aber eine Rolle spielt es denke icdh schon!

Grundsätzlich ist der Sportschuh am besten, der auch wirklich gut passt. Es gibt Sportarten bei denen es sich auszahlt einen leichten Schuh zu haben. Im Zweifelsfall würde ich immer einen leichteren Schuh bevorzugen.

Das Gewicht der Laufschuhe sollte bei der Auswahl keine große Rolle spielen. Nur bei Wettkämpfen und vor allem auf langen Strecken sind leichte Schuhe vorteilhafter, weil man sich mit ihnen mehrere Gramm spart und so schneller laufen kann. Leichte Schuhe haben aber eventuell auch Nachteile: Ihre Dämpfungs-, Stütz- und Führungseigenschaften sind weniger ausgeprägt. Wer normalgewichtig oder sogar eher untergewichtig ist, kann auf starke Dämpfungseigenschaften möglicherweise ganz gut verzichten. Schwerere Läufer sollten das auf keinen Fall tun.

Im Wettkampf spielt es definitiv eine Rolle. Und je kürzer die Wettkampfstrecke, desto leichter der Schuh.

Für den Fitnessläufer, der dreimal die Woche 5 km läuft, spielt das Gewicht des Schuhs keine Rolle.

Wer sich einen Lightweight oder Wettkampfschuh aussucht, sollte neben einem "normalen" Körpergewicht, auch über eine gute Lauftechnik verfügen, da die Schuhe weder dämpfen noch stabilisieren noch führen. (Wobei die Lightweight noch etwas mehr an Plastikelementen haben - etwas Dämpfung, Stabilisierung und Führung - als die Wettkampfschuhe)

Was möchtest Du wissen?