Stimmt es, dass Druckbälle beim Tennis gespielt werden müssen, wenn man sie aus der Packung nimmt ?

4 Antworten

Ja, das stimmt. Es hat schon einen Grund, warum die Druckbälle druckverpackt sind. Hat man so eine Druckverpackung mit den Bällen mal geöffnet, sollte man mit diesen Bällen auch spielen, da sie ab dem Zeitpunkt beginnen ihren Druck langsam zu verlieren. Die Frage lautet ja eigentlich, warum öffnet man die Druckverpackung der Tennisbälle, wenn man nicht mit ihnen spielen will? Also, die Tennisbälle so lang wie möglich verpackt lassen.

ja,das stimmt. selbst wenn du neue druckbälle aus der dose nimmst und mit diesen dann aber,warum auch immer,nicht spielst,sind sie nach 4 wochen nicht mehr zu gebrauchen (ich gehe davon aus dass du gute bälle zum spielen haben willst).

manche schaffen es ja ne ganze saison mit ner dose druckbällen zu spielen.... und jammern dann dass sie armprobleme haben :-) die gibt es aber wohl in jedem club.

Nach einer Spielzeit von "Bällen" von ca. 30 Jahren springen diese wirklich nicht mehr gut, sondern hängen mehr...

"Bälle" sollte man immer "bespielen", wenn man sie aus der "Packung" nimmt, das ist ganz wichtig :-)

Mit einem geringeren Gegendruck von außen (geöffnete Packung) dehnen sich Druckbälle aus und verlieren zunehmend an Druck bzw. Sprungkraft. Wenn die Bälle gespielt werden, geht der Alterungsprozess schneller voran, als wenn sie nur liegen. Der hohe Überdruck der bei jedem Schlag entsteht, lässt die Hülle schneller erschlaffen.

Was möchtest Du wissen?