Stimmt es das Footballspieler nach dem Spiel in einen Bottich mit Eiswasser steigen?

1 Antwort

Naja vielleicht haben das mal einige gemacht, aber Gesunheitsfördernd ist dies nach einem Training eher weniger. In der Kälte ziehen sich die Gefäße zusammen. Wichtig nach einem Training ist aber die in der Muskulatur durch das Training entstandenen Schadstoffe abzubauen und da ist Wärme wesentlich sinnvoller, da die gesteigerte Durchblutung´den Regenerationsprozess fördert. Es sei den sie steigen in die Wanne um irgendwelche Prellungen und Blessuren zu lindern. Aber um ehrlich zu sein...glaube ich das dies kaum ein Footballspieler macht.

Muskelaufbau neben mehrmaligen Fussballtraining?

Hallo liebe Community,

Ich bin 16 und spiele Fussball im Verein. Zu mir : 185 groß, 70 kg. Ich spiele in der leidenschaftlich gerne Fussball, derzeit in der Verbandsliga. Ich möchte aber gerne neben 3 mal die Woche training + 1 Spiel am WE ,für mich Muskeln aufbauen (breiter werden wie jeder heutzutage;P) da mein Körperbau sehr schmächtig ist und ich unzufrieden damit bin. Wie kann ich das mit der Trainingsplanung machen, ich habe ja 4 mal die Woche Fussball und möchte da Leistungsmäßig aufgrund des Kraftsports eig keine großen Abstriche machen. Lieber GK Training oder Splitten? Und kann ich wenn ich 2-3 mal die Woche Kraftsport mache neben meinem Fussball nicht ins Übertraining geraten?

...zur Frage

Ideen für Juxturnier für Volleyballkinder gesucht

Ich möchte mit den Volleyballkindern (8-13 Jahre alt, keine Mannschaftsspieler, insgesamt ca. 20 Kinder) ein Juxturnier veranstalten. Das Niveau der Spieler ist sehr unterschiedlich: die Kleinen beginnen, direkt zurückzupritschen, die Großen gewöhnen sich gerade an das 9x9 m-Feld und fangen mit dem Angriff an. Ich möchte Große und Kleine, Schwächere und Stärkere einander in Dreirteams zulosen. Wer hat solche Turniere schon einmal organisiert und kann mir mit seinen Erfahrungen weiterhelfen? Bekommen dabei alle Kinder unabhängig von der Spielstärke ihren Spaß? Was haltet Ihr von diesen Regeln: - Angabe = Einpritschen von der 3m-Linie - Mindestens einmal abspielen im Team ist Pflicht - Die Kleinen dürfen noch fangen und nach eigenem Anwurf pritschen - Angriffsschläge sind nicht erlaubt - Spiel auf Zeit - Dreierteams

...zur Frage

Kann man durch intensives Laufen auch muskeln verlieren??

Ich bin öfters mal im Studio und trainiere meinen Oberkörper!! gehe jetzt aber auch immer öfter zum laufen, jetzt hat mir jemand gesagt, dass ich dadurch wieder an Muskelmasse verlier. Stimmt das? Wär ja blöd.

...zur Frage

Was ist high post und low post?

Im Basketball gibt es anscheinen Positionen im Spiel, die mit high post und low post bezeichnet werden. Wie sehen sie aus und welche Bedeutung haben die für das Spiel?

...zur Frage

Einige kleine Handballfragen...

Hey!!! Wie ihr ja schon wisste, habe ich bald eine kleine Prüfung im Handball....
Ich habe da noch einige kleine Fragen an die Handballcracks unter euch:) Ich hab mich dumm und dämlich gegoogelt, aber irgendwie nie das richtige gefunden...

1) Was ist der UNterschied zwischen einem 4:2 und 3:3 Angriff.. Habe gelesen, dass die Außenspieler bei 4:2 eher eine Nebenrolle spielen. Sind die Außen bei einem 3:3 Angriff wichtiger?

2) Hat man bei einem 4:2 Angriff dann 2 Kreisspieler?

3) Was ist ein Übergang?

4) Heißt das ganze 5:1 Deckung oder 1:5 Deckung? Oder gibt es das beides?

5) Was machen in der Regel die vorgezogenen Spieler? Zum Beispiel bei einer 3:3 Deckung?( Gibt es das überhaupt?;))

6) Was spielt die Nationalmannschaft für eine Deckung und was für einen Angriff?

7) Bei den Vorgaben zu der Prüfung steht, man soll die Aufgaben im Angriffssystelm 3:3 einhalten und die Aufgaben im Abwehrsystem 3:2:1...... Welche Aufgaben sind das im Großen und Ganzen?

Dann habe ich noch eine Frage zu den Regeln: 8) HAbe jetzt oft gesehen, dass die Spieler manchmal erst zum Torwart zurückwerfen... Der dann wiederum zurück zum Spieler und das Spiel geht weiter....Es wurde dann abgepfiffen. Wann muss der Ball erst noch mal an den Torwart?

Wäre super, wenn ihr mir helfen könntet. Lg, Leonie

...zur Frage

Fragen zu Cannabis und Sport?

Ich bitte um wissenschaftlich fundierte Äußerungen, oder Erfahrungen. Bitte keine subjektiven Meinungsäußerungen.

Ich habe ganz konkrete Fragen zum Thema Cannabis - Muskelaufbauf- Fettabbau:

  1. Habe ich richtig gelesen, dass Cannabis im Metabolismus die Homöostase bewirkt und weder katabole, noch anabole (gilt jeweils für Fett und Muskeln) Prozesse zulässt?

  2. Welche wissenschaftliche Erkenntnis kann denn nun verifiziert werden? Der Konsum von Cannabis kann sich auf den Testosteronspiegel auswirken, diesen absenken und den Östrogenspiegel sogar erhöhen?

  3. Ein Bekannter von mir (Bodybuilder) hat mir empfohlen, dass ich aufgrund der Homöostase erst Cannabis konsumieren dürfe, wenn ich meine Ziele (KFA) erreicht habe, da sich der Körper auf den Ist-Zustand des Körpers assimiliert. Stimmt das?

Hier habe ich ein Fallbeispiel von mir: Zu der Zeit hatte ich meinen 4er-Split, inklusive 3x in der Woche Joggen a 60 Minuten und das Konsummuster von abendlichem Vaporizen. Dann musste ich ins Krankenhaus, konnte sportlich betrachtet nur 20.000 Schritte am Tag gehen und habe deutlich über meinem Grundumsatz, ca. 10% - 15% weniger als meinen Gesamtumsatz gegessen. Innerhalb von 3 Wochen hatte ich 6 Kilo weniger auf der Waage Danach bin ich wieder nach Hause gekommen, habe wieder Salat konsumiert, meine Ernährung nicht abgeändert und hatte innerhalb von 2 Wochen wieder genau diese 6 Kilo auf der Waage drauf. The Munchies und den intensivierten Sinnen bin ich Herrin. Danach musste ich erneut ins Krankenhaus, habe auf Weed verzichtet und das selbe Spiel von vorn. Wie ist das zu erklären?

  1. Kann Jemand konkret herleiten, welche Folgen der Konsum von Cannabis bzw. "grünem Salat" (es besteht übrigens ein Unterschied zwischen Shit und Weed!) in einem Vaporizer (keine Verbrennungsprozesse, kein Tabak, sondern pur in der Verdampfungskammer) auf Muskelaufbau und Fettabbau hat?

Ich hoffe, dass es Personen gibt, die in diesen Bereichen versiert sind, oder sogar Erfahrungen haben und nicht nur ihre Meinung kundtun.

PS: Arnold Schwarzenegger hat ja auch gerne mal Weed konsumiert - ihm hat es ja offensichtlich nicht geschadet. Obwohl man auch nicht genau weiß, ab wann und ab welcher körperlichen Fitness er mit dem Konsum begonnen hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?