Steigt bei trainierten Menschen der Blutdruck beim Sport weniger an als bei untrainierten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Entscheidend ist, dass der untere Wert relativ schnell sinkt, damit der Blutrückfluß schneller zur Ruhe kommt. Hinzu kommt, der Belastungspuls unmittelbar nach der Belastung und nach einer Minute. Hier sollte die Differenz mehr als 30 Schläge (nach Belastung) niedriger sein. Je schneller der Gesamtblutdruck sinkt, je besser ist jemand trainiert. Wie gesagt, Du kannst noch zwischen oberen und unteren Wert unterscheiden. Besser wäre im Zusammenhang, wenn Du noch einen Laktatwert nehmen könntest, das wäre dann wirklich Aussagekräftig. Fitter ist dann der, der die bessere Leistung bei gleichen Absenken des Blutdruckes hatte, sowie einen niedrigeren Laktatwert bei gleicher Intensität. Komische Testbatterie, wer macht sowas? Studium,Gymnasium? Eher Schule oder?

Was möchtest Du wissen?