Steigeisenfeste Bergschuhe - worauf muss man beim Kauf achten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erstmal sollte man sich überlegen, was man mit dem Bergschuh für Touren machen möchte - sollen es Gletscherhatscher sein oder möchtest Du damit an gefrorenen Wasserfällen klettern - soll er auch im Fels was taugen oder wandert man damit zu 95% und nutzt ihn nur gelegentlich auf eher flachen Gletschern. Dann kommts drauf an ob Du schon Steigeisen hast - wenn ja, nimm sie zum Kauf mit damit Du gleich überprüfen kannst, ob sie auch passen. Und zu guter letzt - allerdings auch am wichtigsten - er muss Dir passen. Denn wenn Du schon schon blutige Blasen hast, bevor Du am Eis angekommen bist und dann evtl. umkehrst, brauchst auch keine Steigeisenfesten Bergschuhe.

Zum thema Passform möchte ich noch hinzufügen - auf keinen Fall zu klein kaufen! Am Besten die Schuhe nachmittags an einem warmen Tag probieren, wenn die Füße schon etwas dicker sind. Das wird auch bei den meisten Touren der Fall sein. Und dann im Zweifelsfall, wenn 2 Größen passen, immer den größeren nehmen - kleiner machen geht mit dickeren Socken oder Einlagesohlen immer, ein zu kleiner Schuh macht nur Ärger. Ich habe fast neue Schuhe nach ein paar Touren ausrangiert, weil ich blaue Zehen hatte und die Nägel abgefallen sind!

Was möchtest Du wissen?