Stehen Diuretika auf der Dopingliste?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Genau,pooky!!!

Es gibt noch einen weiteren Grund für das Verbot. Durch die forcierte Diurese (Pinkeln bis der Arzt kommt) können auch andere Dopingmittel verstärkt ausgeschwemmt und damit Doping maskiert werden.

Ja, diese Mittel stehen auf der Liste der verbotenen Substanzen der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA:

http://www.deutscher-leichtathletik-verband.de/image.php?AID=15980&VID=0

(Punkt S5)

Hintergrund: Mit einem Diuretikum kann ein Sportler durch vermehrte Wasserausschwemmung sein Gewicht reduzieren und so womöglich in eine günstigere (weil niedrigere) Gewichtsklasse kommen. Nach dem offiziellen Wiegen und vor dem Wettkampf kann er die Reserven wieder auffüllen und wäre dann leistungsfähiger als andere Sportler der (niedrigen) Gewichtsklasse.

Somit kommt diese Form des Dopings vor allem für Sportarten mit Gewichtseinstufungen wie Ringen in Frage.

Was möchtest Du wissen?