Start ins Boxen?

2 Antworten

Also ich hab selbst mal geboxt. Bis es zur Sache (also auf die Fresse) geht ist es ein sehr langer Weg und dauert vielleicht Jahre. Du musst dir einfach bewusst sein, dass Boxen ein Fitnessjob ist, bei dem es vor allem auf die Bein- und Fussarbeit ankommt. Das Training geht da gern mal los mit 30min Seilspringen. Wer da nicht 100% fit ist mit den Füssen kann grad nach Hause gehn.

Hi,

melde Dich zunächst erst einmal bei einem Boxverein zu einem kostenlosen Schnuppertraining an. Dabei lässt sich meist schon feststellen, ob dieser Sport Dein Ding ist oder eher nicht. Neben Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit steht vor allen Dingen die richtige Technik im Vordergrund.

Natürlich bist Du noch nicht zu alt für den Boxsport. Rocky Marciano hat z.B. erst mit 20 Jahren angefangen zu boxen. Ob Du Talent hast, wird sich bereits in den ersten Trainingsstunden zeigen. Vielleicht wirst Du mit der Technik zumindest zu Beginn Deine Schwierigkeiten haben, aber das lässt sich ausgleichen, denn neben körperlicher Begabung spielen Kampfgeist, psychologische Überlegenheit, Disziplin (!), Fleiß und Nehmerfähigkeiten eine wichtige Rolle.

Und keine Sorge: Du bekommst sie nicht direkt „auf die Fresse“. Ob und wann Du bereit für’s Sparring bist, entscheidet der Trainer und nicht Du. Wenn Du dann allerdings ablehnst und Boxen nur für die Fitness praktizieren willst, ist das auch ok. Die meisten aber fiebern danach, das, was sie gelernt haben, auch im Sparring umzusetzen. Ob und wann Du dann Deinen ersten „richtigen“ Kampf bekommst entscheidet wiederum der Trainer - Dein Einverständnis vorausgesetzt ;c)

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?