Starke Schmerzen im rechten Sprunggelenk?

1 Antwort

helfen kann dir hier eine Physiotherapie. Das wäre der klassische Fall dafür. Leiere deinem Arzt mind. 10 Behandlungen aus den Rippen. Eigentlich sollte das sowieso geschehen sein.

Gegen die Schmerzen könntest du noch Arzneimittel aus Weidenrinde (salicinhaltig) probieren. Sind die Schmerzen eher oberflächig kann auch Cayennepfeffer-Salbe helfen. Verträgst du die klassischen NSARs nicht als Tablette, können die Mittel auch als Salbe örtlich verwendet werden und haben dann viel weniger Nebenwirkungen (wieder bei oberflächigen Schmerzen). Auch Teufelskralle könnte helfen wirkt aber eher langfristig.

1

Hi! Vielen Dank! Ja Physio hab ich. Habe salicylunverträglichkeit 😔. Aber danke für die Tipps!

0

Geschwollenes, Blaues Sprunggelenk am rechten Fuß nach Umknicken. Was tun?

Bin vor ca. 3 Stunden beim Spazieren blöd umgeknickt (nach außen). Ich konnte direkt danach kaum gehen und bin den restlichen Weg nach Hause gehumpelt. Mein Sprunggelenk ist jetzt geschwollen und etwas blau, jedoch tut es nur wenig weh, es ist mir aber nicht möglich den Fuß etwas nach außen zu drehen. Ich muss dazu sagen, dass die Schmerzen direkt nach dem Unfall stärker waren als jetzt. Ich hab schon gekühlt und den Fuß hochgelegt, aber mein Fuß ist immer noch sehr heiß und die Schwellung ist noch nicht abgeklungen. Ist es sinnvoll einen Arzt aufzusuchen, bzw. mit welcher Diagnose bzw. Therapie habe ich zu rechnen? Dazu kommt noch, dass ich morgen mit dem Auto los muss, und ich habe Angst, dass mich die Schmerzen beim Bremsen behindern könnten.... Ich hoffe auf schnelle Antworten und evtl. sogar eine Vordiagnose bevor ich den Arzt besuchen werde!

Liebe Grüße, Lena

...zur Frage

Knackendes Sprunggelenk beim Sport

Hey ho^^ Ich hab mal eine Frage.

Vor ca. 3 Monaten bin ich mit meinem Fuß nach vorne weggeknickt. Das war beim Training, da ich im sportakrobatikverein bin. Bin nämlich bei einem Vorw#ärtssalto mit dem Fuß in der Mattenlücke stecken geblieben und nach vorne geknickt

Der Arzt hat daraufhin mir einen Verband angelegt aufgrund eines starken blutergusses. Doch seid einiger zeit habe ich beschwerden. UNd zwar wenn ich lange sport mache z.B. in der schule oder dabei spring knackt es abundzu am Sprunggelenk und abundzu entsteht ein Schmerz hinten in der ferse der sich die Achilissehen hochzieht.

Das knacken kann ich acuh absichtlich machen indem ich mein Bein anspanne und meinen fuß auf und ab bewege. ICh war daraufhin erneut beim arzt und er hat mehrere Röntgenbilder gemacht um auch zu gucken ob die knochen von den Bändern gehalten werden. Mit den Bändern war alles in Ordnung und einen andere Defekt hat er nciht festgestellt. Doch er sagte mit das ihm das knacken nicht gefällt. Er verschrieb mir eine schiene.

Ich möchte jetzt wissen kann mir einen sagen was das knacken zu bedeuten hat bzw. wie es entsteht??

...zur Frage

Sprunggelenksverletzung seit 6 Wochen. Nur Distorsion?

Vor ca. 6 Wochen bin ich umgeknickt. An dem Tag, an dem mir das passiert ist, hatte ich starke Schmerzen beim Auftreten, die nächsten Tage nur noch leicht. Der Knöchel wurde dick, es war jedoch kein Bluterguss vorhanden. Meine Ärztin meinte, es wäre nur eine Distorsion und ich bekam einen Tapeverband. Jedoch ist es seitdem nicht mehr besser geworden. Die Schmerzen sind zwar geringer (auf einer Skala von 1-10 etwa eine vier), aber wenn ich meinen Fuß belaste (einkaufen gehen etc.) wird er wieder dick. Als ich meiner Ärztin davon erzählte, bekam ich eine Airtex-Schiene. Wenn ich die Schiene trage, sind die Schmerzen kaum vorhanden, bzw. minimal. Wenn ich die Schiene aber abnehme, merke ich, dass die Schmerzen zunehmen und ich mich auch sehr unsicher beim Gehen fühle. Zum MRT hatte sie mich bereits geschickt (letzte Woche), der Befund liegt aber noch nicht vor. Nun meine Frage: Könnte es sein, dass es gar keine Distorsion ist, sondern etwas schlimmeres, und wenn ja, was könnte es sein? Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?