Stark geschwollene Beine- was tun

3 Antworten

Wenn es sich um Wassereinlagerungen in den Beinen handelt, würde ich mit ihr sofort zum Venenspezialisten gehen. Dieser kann euch dann im Rahmen einer Untersuchung, vielleicht ein sogenanntes Screening sagen, was deiner Mutter fehlt. Es kann nämlich sein, dass sie eine Venenschwäche hat und Kompressionsstrümpfe tragen muss. Auf jeden Fall sofort zum Arzt!

Hallo! Auf jeden Fall zum Arzt! Meine Mutter hatte wg. Nichtvertragen eines Medikaments in kürzester Zeit 11 kg zugenommen. Mit Lymphdrainagen (macht auch die Krankengymnastin) konnte ihr sehr geholfen werden! Joogi

Stark geschwollenen Beine hängen oftmals mit dem Einlagern von Wasser im Gewebe zusammen. Ursache für eine vermehrte Wassereinlagerungen sind Störungen im Körperwasserhaushalt und können auf Probleme der Nieren oder aber auch dem Herzen deuten. Allerdings sind dies Sachen die der Arzt über diverse Untersuchungen abklären sollte. Die Störung kann natürlich auch auf das Übergewicht zurückzuführen sein. Hier ist der Arzt die beste Anlaufstelle.

Abnehmen und Sport mit Rücken-/Muskulaturproblemen

Hallo! Ich bin Tom, bin 31 Jahre jung und möchte durch Sport und veränderte Ernährung abnehmen. Ich bin 175cm groß und wiege zZ 107,7kg (BMI 35+) Ich habe starke Rückenbeschwerden, welche auch nicht durch Spritzen, Akupunktur etc in den Griff zu bekommen waren. Nun will ich dem Elend entgegenwirken und bin sehr motiviert, da ich in meiner Jugend viel Sport getrieben habe und dort wieder hin möchte. Meine Blutproben beim Arzt waren alle in Ordnung, keine Fettleber, Diabetes oder ähnliches. Doch meine Rücken bzw Rumpfmuskulatur ist quasi nicht vorhanden. Meine Muskel im Rücken, Po und Beinen sind stark verkürzt und verklebt. Habe auch schon etliche Physiositzungen hinter mir (was die Kasse eben bezahlt).

Ich bekomme nun 1 Jahr lang 2mal die Woche Reha Sport (auf Rezept) und bin in einem FitnessStudio angemeldet. Dort finden auch die ReHa Kurse statt. Das ganze läuft nun genau 1 Woche.

Ich übe mich zZ neben der Reha auf dem Crosstrainer, da auf dem Fahrrad (wegen der Haltung) mein Rücken schmerz, Joggen geht leider kaum, da meine Beine schnell zu machen und obwohl ich noch nicht müde (erschöpft) bin ,fühlen sich meine Beine schwer und schmerzhaft an. Auf dem CT schaffe ich gut eine Stunde, allerdings schmerzen nach 30 min meine Füße sehr, so ein ähnliches Gefühl habe ich auch beim Joggen. Falsche Schuhe? Ich hab ein paar Nikes, die 2002 knapp 230€ gekostet haben, ich wurde auf einem Laufband aufgezeichnet und professionell beraten (glaube ich zumindest). Mein Laufstil ist neutral. Was kann ich gegen schmerzende Füße tun? Liegt es an der Belastung durch mein Gewicht? Oder daran, dass ich überhaupt wieder Sport mache und sich meine Füße erstmal daran gewöhnen müssen? Der Schuh ist auch schon sehr alt (zwar nur 1 Jahr sporadisch genutzt), viell mal das Schuhwerk wechseln? Ist der Crosstrainer geeignet Fett zu verbrennen und etwas für die Rumpfmuskulatur zu tun?

In 7 Tagen habe ich knapp 2 Kilo verloren und die Reha tut meinem Rücken sehr gut, auch wenns ne verdammte Quälerei ist :) Ich würde aber gerne mehr tun und wie gesagt, ich bin sehr motiviert.

Danke fürs Lesen und ich freue mich über jede Antwort! Tom

...zur Frage

Wieder mit Sport beginnen nach vielen Jahren des Nixtuns

Generell gibt es folgendes über mich zu wissen. Ich war immer eine wahre Sportskanone und habe täglich mehrere Stunden Sport betrieben. Fussball, Tennis, Tischtennis, Schwimmen, etc.. Abendliches Laufen von 5km und noch ein paar km mit dem Fahrrad waren ebenfalls immer dabei. Ich hatte dann vor 7 Jahren einen Autounfall der meine Knie und meinen Rücken stark kaputt gemacht hat. Gerade meine Knie waren es die Sport für mich absolut unmöglich gemacht haben. Schon das bloße Treppensteigen war und ist auch heute noch für mich eine Tortour. Leider wird man mit zunehmendem Frust auch immer mehr verlockt den Gang zum Kühlschrank anzutreten und so wurden über die Jahre aus 80 durchtrainierten kg, lasche fette 115kg. Ich gefalle mir selbst nicht mehr, ich merke wie extrem untrainiert ich bin (Ich keuche bereits bei 20 Stiegen die ich steigen muss) und wie stark mein Mehrgewicht auch meinen Körper belastet. Verschiedene Arztgänge zeigten mir nun die Wahrheit auf. Ich muss mit meinen Schmerzen leben aber durch Gewichtsreduzierung werden sie weniger. Darum zählt die Ausrede "Ich habe Schmerzen beim Sport" für mich nicht mehr und ich habe mir einen Heimtrainer und ein Rudergerät besorgt und werde nun wieder ernsthaft Sport machen. Was ist jedoch der bessere Start für mich (27 Jahre, 180cm groß)? Volle Pulle ist ausgeschlossen. Wieviel Puls muss ich haben? 3,5km Rad und Ruder ausreichend?

...zur Frage

Joggen richtig vor- und nachbereiten?

Hallo. Ich möchte gerne regelmäßig joggen gehen, bin ein absoluter Anfänger. Ich habe gestern meine Erste Trainingseinheit hinter mir. Meine Erste Einheit, welche ich für die nächsten 2 Wochen (3x die Woche) nehmenmöchte sieht wiefolgt aus:

  • 5min warm gehen,
  • 1min joggen, 1 min gehen
  • 2min joggen, 2min gehen
  • ...
  • bis hin zu 5min joggen und 5min gehen

Heute fühle ich mich allerdings recht schwach und müde, als käme eine Erkältung auf mich zu. Nun würde ich gerne wissen, wie ich das Joggen vor- und nachbereiten kann, sodass ich meinen Körper möglichst schone und mich nicht sofort erkälte.

Wie weit vor dem Joggen etwas essen? und was? Nach dem Joggen duschen? Oder ist gar baden sinnvoll? Warm, kalt (okay klat eher nicht) oder vielleicht sogar hieß?

Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

Danke!

...zur Frage

Kickboxen : Anforderungen ?

Hallo , ich bin 13 jahre alt und möchte in dem Bereich Kickboxen aktiv werden .. ich habe eine etwas ' gekrümmte ' Wirbelsäule daher wäre es gut mich mehr sportlich zu betätigen . Vorab möchte ich noch sagen ich bin 13 , bin sportlich ( im moment lässt es etwas nach gerade wegen meiner krummen Wirbelsäule ) hatte bis jetzt immer eine 2 im Zeugnis für Sport im letzten Zeugnis eine 3 , ich habe mich informiert und weiss daher dass ich Kickboxen machen kann . Ich wollte noch wissen welche Anforderungen ich erfüllen muss . Bei Wikipedia habe ich auch nur Infos zu Gewicht und Größe gefunden , aber leider nur ab Junorien ( Ab 16 Jahren - unter 18 ) ...Und dann noch die folgenden Klassen , aber keine unter Junioren . Sind zwar untere aufgelistet aber dazu stehen keine Infos zu Gewicht und Größe bereit. Hier der Link wenn ihr schauen wollt : http://de.wikipedia.org/wiki/Kickboxen . Wollte jetzte halt wissen ob einer weiß welches Gewicht oder Größen man für was haben muss . Ich bin 1,50 ( so ca. ) und wiege 40 Kg. bin also leicht und so ungefähr Durchschnittsgröße mit meinem Gewicht. Bin aber vom Körperbau her nicht schmächtig o.ä. eher ' stärker ' und ich möchte dass jetzt mal mit Kickboxen fördern :) schön wenn ihr Erfahrungen oder Meinungen mit mir teilen könnt . Und falls , es so rüberkommt dass ich arrogant bin weil ich sage ich bin eher stark als schmächtig dann ist das ein Versehen ich bin keines weges arrogant. Ebenfalls bitte ich nicht um Mitleid oder ' heule ' rum wegen meiner Wirbelsäule , denn viele kommen dann desöfteren mit so dummen Sprüchen wie ' 1 Runde Mitleid ' das geht mir auf die Nerven :) Jedenfalls danke im Vorraus für eure ( hoffentlich ) guten Antworten . :-)

...zur Frage

Besenreiser durch Krafttraining oder Gewichtsabnahme?

Ich habe bis vor einem Monat sehr übertrieben Kraftsport gemacht (vor allem Squats mit Gewichten). Meine Beinmuskeln sind bis dato auch immer sehr stark gewachsen, anscheinend hab ich mich auch nicht gut aufgewärmt, ... jedenfalls ist mir seit diesem Jahr aufgefallen, dass ich ein paar neue Besenreiser am Oberschenkel dazu bekommen habe. Im Winter und vor einem Jahr, wo ich noch keinen Kraftsport gemacht habe, hatte ich nur einen kleinen Besenreiser durch einen Sturz. Und nun kamen viele dazu? Ich habe durch den Sport die Ernährung umgestellt und hatte dadurch 2-3kg abgenommen, ohne es zu wollen. Durch ein paar Probleme mit den Schultern habe ich den Sport eingestellt und versuche nebenbei wieder an Gewicht zu zulegen, da ich erst 50kg und Normalgewichtig war und jetzt 48kg wiege und leicht untergewichtig bin

ja ich nehme die Pille, aber mit der hatte ich jahrelang nie einen Besenreiser bekommen, die sind erst da seitdem ich halt Sport gemacht habe und ob sie jetzt weiterkommen, kann ich noch nicht so richtig einschätzen... ich hoffe nicht das sie durch die Pille kommen.

ich freue mich über eure Antworten

...zur Frage

Pferdetritt in den Oberschenkel

Hallo! vor etwa einen Tag hat ein Pferd mir in den Oberschenkel getreten das war sehr schmerzhaft und ich konnte nicht aufstehen. Es ist sofort leicht angeschwollen und tut bei belastung und druck weh. Viele sagen ich sollte zum arzt gehen. aber ich bin mir nicht sicher ob das nötig ist... auf jeden fall will ich wissen ob es sich um eine prellung handeln kann, es ist ganz leicht blau und eben ein bisschen angeschwollen. ich bin mir nicht sicher ob ich zum arzt sollte oder noch länger abwarten muss und benötige ich Krücken wenn es beim auftreten stark im muskel schmerzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?