Ständiges Zunehmen. Wieso?

5 Antworten

Du musst deine Ernährung deinem Verbrauch anpassen. Wenn du die Ausdauereinheiten nicht mit dem Krafttraining ausgleichst was den Kalorienverbrauch angeht, speichert dein Körper eben die Energie die ihm weiterhin zur Verfügung steht und lagert zusätzlich Wasser ein.

Schau was du den Tag über so tust, reduziere Fette oder Kohlenhydrate (vermutlich eher Fette, wenn du da verhältnismäßig über den Durchschnitt bist?) und schau wie dein Körper reagiert. Da bekommst du zügig ein Gefühl dafür was geht und wie du essen musst und kannst um das Gewicht zu halten. Gleiche das was du einsparst ruhig durch Gemüse aus. Aber das hast du ja wahrscheinlich schon beim Abnehmen gelernt :)

1

Danke für deine hilfreiche Antwort :)

0

Guten Tag :)

Es gibt immer so Phasen wo der Körper einfach nur eine Pause braucht und auch das abnehmen stoppt. Ich habe das ja auch scbon alles so durchgemacht. Natürlich ist man verärgert aber ich selber habe es dann akzeptiert.

Low Carb habe ich mich auch ernährt, hatte mir einige gute Rezepte im Netz angeschaut und auch unterschiedliche leckere Rezepte selber zusammen gestellt.

Zum Beispiel habe ich auch Low Carb Nudeln gefunden. Die schmecken Mega lecker und sind so einfach zuzubereiten..es lohnt sich alle Male.

Aber irgendwann wird dann auch wieder der Stoffwechsel angeregt und es geht weiter mit dem abnehmen.

Deine Fragestellung ist zu komplex, als dass man sie im Internet abschliessend beantworten könnte.

Vermutlich neigst Du dazu, rasch Fett anzusetzen, sobald Du Dich wie Du es nennst normal ernährst. So wie Du Deine Situation beschreibst, muss man davon augehen, dass nach der - in meinen Augen radikalen - Diät der JoJo Effekt einsetzt.

Wenn Du nicht Dein Leben lang Ausdauersport betreiben willst, dann musst Du Deine Ernährung nachhaltig umstellen. Daran führt wohl kein Weg vorbei. Ich denke, dass Du da noch Potenzial hast.

In diesem Sinne viel Erfolg und heja, heja...

1

Radikale Diät? Sorry aber dann will ich nicht wissen was für dich nciht radikal ist. 4kg durchschnittlich im monat abnehmen ohne zu hungern und ausgewogener Nahrung mit Lauf und Muskelsport isz wohl das beste was machen kann um gesund abzunehmen

0
17
@SemiFinals08

Ich beziehe radikal auf die an den Tag gelegte Disziplin, ohne die es meiner Ansicht nach nicht geht. Letztlich war es aber doch diätisches Verhalten und Du siehst, wie nun Dein Körper nun reagiert, wenn Du in alte Verhaltensmuster zurückkehrst.

Ich selbst treibe seit vielen Jahren intensiven Ausdauersport und konnte mein Gewicht damit einfach in Grenzen halten. Auch ich möchte noch die Kleinigkeit von etwa 5 kg abnehmen und suche immer wieder nach Methoden. Nun glaube ich, dass ich einen Weg gefunden habe. Ich praktiziere seit zwei Wochen intermittierendes Fasten und das scheint Erfolge zu bringen. Die Methode ist ziemlich einfach: Durch das Weglassen des Frühstücks ergibt sich eine Zeitspanne von 16 Stunden ohne Nahrungsaufnahme.

Diese Methode kann man ohne Probleme in den Alltag einbauen und sie "bügelt" auch ein geglegentliches Glas Wein oder etwas Süssens aus.

0

Benötige Dringend Hilfe!! !.

Hallo, Ich bin 1,70 groß 15 jahre alt und,die meisten schätzen mich wirklich auf nur 70 - 80 Kilo,dabei wiege ich um 98 - 102 !!! Ich gehe 4 mal die Woche ins Fitnesstudio,mache dort eig. nur Muskeltraining seit ca.7-8 Monaten fahre dort mit dem Fahrrad hin und Zurück. Ich gehe abends meisten mit meinem Hund Joggen,fange grade erst wieder langsam an,hatte lange jogg Pause . Ich ernähre mich eig. sehr fettarm und bewusst also Morgens esse ich meistens Vollkorn Brot mit putenbrust oder Fettarmen Phidadelphia selten mal mit ei Mittags esse ich oft Putenschnitzel 1-2 Stück manchmal sogar 3 oder ich esse Spiegellei auf Brot,Haferflocken oder Spinat mit ei,manchmal trinke ich leider wirklich mal eins,zwei Gläßer Sprite oder Cola ich weiß das es nicht gut ist,und zwischendrin auch Obst usw.. Nur Ich möchte ja abnehmen und Muskeln aufbauen während ich am abnehmen bin nur Für das abnehmen brauche ich eine Negative Kalorienbilanz und für das Muskeln aufbauen eine Positive. und das mit dem abnehmen klappt auch nicht so wirklich! Ich wollte jetzt gerne Wissen ob es möglich ist abzunehmen und dabei Muskeln aufzubauen oder wenigstens das was man bis jetzt hat zu behalten, und was haltet ihr so davon wie ich mich ernähre usw ... villeicht ein paar tipps... ich verstehe nicht warum mich fast alle auf so ein tiefes gewicht schätzen selbst ein Fitnesstrainer!!!

mfg Dennis!

...zur Frage

Was fehlt mir wenn ich beim Sport zittere/schnell unterzuckert bin?

Guten Abend, wie man aus meiner Fragestellung erkennen kann, bin ich die letzten paar Trainings ziemlich wackelig und zitter mal mehr und mal weniger wenn ich von 40-50 Minuten Ausdauer komme. Das war sonst nie so. Ist das der Zustand von unterzuckert sein? Z.t. wird mir auch übel und meine Lust auf Kraftübungen schwindet.. Ich schlafe auf den Geräten beinahe ein. Drei Durchgänge sind eine Qual. Das ist sehr schade, weil ich sonst so viel Spaß daran habe. Zudem ist mein "Mittagstief", also Müdigkeit/ Erschöpfung, das ich immer so um 12-13 Uhr vorm Mittag in der Schule habe ;) besonders schlimm. Die Frage ist also: Ist das eine Phase, die vielleicht auf das kalte Wetter zurückzuführen ist :) oder überanstrengt mich mein Training? Ich habe schon gedacht ob ich zu wenig esse bzw Kohlenhydrate zu mir nehme, denn abends esse ich sie nicht mehr. Große Portionen esse ich jedoch morgens mittags und abends. Ich ernähre mich sehr bewusst, esse auch Fleisch, viel Obst und Gemüse ect. Hättet ihr eine Erklärung? Bin 19, weiblich und mache bewusst Krafttraining (55kg bei 168) sowie viel Ausdauer. so 4-5 mal die Woche.Manchmal auch mehr. Ich hoffe ihr könnt mit der Frage und den Informationen etwas anfangen und habt Antworten :) Vielen Dank!

...zur Frage

bodybuilding definieren? und nehme zu schnell zu

hey also habn problem : S ich mache seid 1-2 jahr bodybuilding, aber sehe keine grossen erfolge.. ich habe wirklich nichtssss aufgebaut in diesen 1-2.. seit 6 monaten ernähre ich mich gut, nehme am tag 500-700 kohlenhydrate und 300-500 gramm eiweiss zu mir.. ich habe in den letzen 3 monaten 20 Kilogramm zugenommen, aber eher an fett (bauch) es sieht einfach nur scheisse aus.. habe zu dicken bauch bekommen.. aber ich hab angst wenn ich weniger esse, dass ich nix aufbaue :( ich habe überlegt abjetzt zu definieren.. is das der schlauste weg?? weil ich möchte dass man meine muskeln sieht statt fett usw..wie kann ich am besten defieniren,wieviel wiederholunge?? ich mache 15-20?? und cadrio?? ich lade mal ein bild von mir hoch würde mich über eure meinung freuen..

...zur Frage

Fitness ? was mache ich falsch ?

Ich gehe nun seit ca 8 monaten 2-3 mal pro woche ins fitness.aber ich kann irgendwie kaum fortschritte erkennen. für bauch mache ich crunches mit verschiedenen variationen und spüre eig immer ein brennen. und auch für brust sowie trizeps, etc mache ich eigentlich schon genug. Ich ernähre mich auch gesund..in der früh haferflocken mit einem shake, gemischt aus einer banane,apfel,milch und eine portion whey protein..in der schule esse ich vollkornbrot mit lachs oder harzer roller und vll auch einen apfel...mittags esse ich sehr oft salat mit thunfisch und hüttenkäse, dazu leinöl..dann esse ich noch mandeln..und abends nur ein stück fisch bzw putenbrust.. also insgesamt sehr eiweißreich und abends keine kohlenhydrate..ich trinke täglich mehr als 3 liter wasser...alle drei bis vier wochen trinke ich schon einmal alkohol und hin und wieder nasche ich, aber insgesamt halte ich mich zurück

und so langsam geht die motivation in den keller, da ich eigentlich wirklich wenig fortschrite seh, weder an der schulter, noch brust und bauch...

liegt es vll daran das ich eine trichterbrust und ein hohlkreuz habe??weil mein bauch drückt es ein wenig rnach vorne...also mein körperfettanteil müsste zwischen 8 und 10 prozent liegen, aber sicher und 10 prozent meint die im fitnessstudio...

würde mich auf antworten freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?