ständige Muskelverhärtung

3 Antworten

das schließe ich aber wiederum aus,weil ich nämlich nie hohe Schuhe anziehe (also ich kann die Anlässe,an welchen ich das tue wirklich an einer Hand abzählen) und wie gesagt, ich dehne mich ja auch usw. und früher also vor 1/2 Jahr bestand das Problem eben garnicht...

Probier es mal mit einer Kombination aus Wärme-Dehnen-Massage!
Regelmäßig die Wadenmuskulatur gut aufwärmen (Wärmflasche, warmes Wasser, Heizkissen o.Ä.), also mind. 10-15min. Dann langsam und mit Gefühl dehnen, pro Dehnposition ca. 30sek halten.
Wenn du das regelmäßig (alle 2 Tage machst) dürftest du nach kurzer Zeit schon einen Unterschied merken. Wichtig ist die Wärme davor!
Auch eine regelmäßige Massagebehandlung (kann vom Hausarzt verschrieben werden) kann sehr viel helfen (Kombination Fango-Massage!).

Hier aus der Ferne eine Diagnose zu stellen ist unmöglich. Wenn du permanent damit Problem hast, dann lasse dies vom Arzt prüfen. Es kann an einem falschen Schuhwerk liegen oder aber auch andere körperliche Problematiken vorliegen.

Draußen vs Drinnen Laufen

Hallo,

mich würde mich mal interessieren welche Vorteile das draussen Joggen gegenüber dem Laufbandtraining hat und andersrum. Weil ich (ich denke das ist normal) einen großen Unterschied zwischen dem Training in der Natur und im Studio empfinde.

Was ist effektiver? Was ist vielleicht gesünder?

Alle Infos/Ideen/Ratschläge gerne zu mir.

Achja, wenn ich draußen laufe, dann gehe ich meist so für 40min und im Studio meistens nur so 30min, weil es mir schnell langweilig wird und ich dann oft auf ein anderes Gerät wechselt. Ich weiß nicht in wiefern diese Info für euch von Nutzen sein könnte.

Grüße, Marie

...zur Frage

Was kann ich gegen eine Verhärtung im Oberschenkel beim Laufen tun?

Ich habe mir vor einiger Zeit, etwa 4 Monaten, beim Handball einen Muskelfaserriss im hinteren, rechten Oberschenkel. War beim Arzt, hab mich geschont, aber leider zwei Mal zu früh, zu hohe Belastung gehabt und deshalb immer noch Probleme. Ich gehe auch momentan zur Physiotherapie und lasse mich dort behandeln, was meiner Meinung nach auch geholfen hat. Es ist nur so, dass ich immer, wenn ich laufe nach einiger Zeit an der betroffenen Stelle eine Art Verhärtung spüre. Es tut nicht sonderlich weh und es fühlt sich auch nicht so an, als ob ich wieder einen Riss habe, aber ich kann damit nicht zu 100 % trainieren.

Jetzt zu meinen Fragen: Was kann ich dagegen tun? Ich bin Torwart, soll ich auch wieder Torwarttraining leicht anfangen? Hat es vielleicht auch psychische Probleme, so wie Phantomschmerzen, dass ich Angst habe mir wieder was zu reißen?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten?

...zur Frage

Fasziale Verklebung ausheilen lassen?

Hallo Leute, ich mache jeden Tag so meine 300-400 Liegestütze. Also immer 100 auf einmal. Meist früh 100, und dann wenn ich nach Hause komme die restlichen, in ein paar Zeitabständen meist. Und ich mach sie relativ schnell, also ca 1:30min für 100. Und eine klimmzugstange für die Tür hab ich jetzt auch. Nun habe ich schon seit längeren so ein verspannt es Gefühl im Brustkorb Bereich. Hab mir dagegen eine Faszienrolle gekauft, und mich über die Fasziehfunktion auch etwas eingelesen. Mit der Rolle kurz danach fühlt es sich besser an, aber über den Tag ziehe ich und drück mir auf dem Brustkorb Bereich rum. Auch hab ich das gefühl, dass die Atmung etwas eingeschränkt ist, aber das kann auch Einbildung sein. Doch wenn ich tief einatme zieht es im Rücken, und ich spüre eine Beengung des Brustkorbs. Und fühlt sich irgendwie auch verklebt an manchmal. Entweder mach ich zu viel Liegestütze oder falsch, wobei ich das schon mind. 6 Monate mache oder länger. Soll ich jetzt ein paar Tage warten und nicht trainieren, oder ist das gerade schädlich? Ich denke dann immer, meine muskeln verabschieden sich schon nach 1-2 Tagen ohne training, und will dann wieder trainieren, obwohl diese Verspannung dann gerade wiederkommt. An was kann das liegen? Und heilt sowas dann auch wieder allein? Wenn es fortgeschritten wäre, eher nicht, das weiß ich schon. Und psychosomatisch ist das jaa dann auch nicht sehr angenehm, wenn das so verspannt/beengt ist. Ich hab keine akuten Schmerzen, aber stimmen tut auch etwas nicht. Wenn ich versuche den Brustkorb zu dehnen, kommt auch immer so ein Geräusch, wie wenn man etwas zusammengeklebtes löst, oder Luftbläschen platzen oder sowas ^^.

Hoffe hab das genau genug erklärt, danke schon mal MfG Gernotshagen96

...zur Frage

Seit knapp einem halben Jahr spiele ich wieder Fussball und habe häufig übermässig langen und starken Muskelkater in den Waden. An was kann das liegen?

Hallo zusammen

Ich spiele nun seit einem knappen halben Jahr wieder Fussball.

Immer wenn wir ein Spiel hatten oder ein intensiveres Training, habe ich danach etwa 2-4 Tage Muskelkater. Was sehr lange ist wie ich finde, denn wir haben häufig 2 Tage nach dem Training ein Spiel.

Der Muskelkater ist fast meistens in den Waden, manchmal auch leicht in den Oberschenkeln.

Wenn ich dann mit Muskelkater 2 Tage wieder spielen gehe, fühlen sich meine Waden wie verkrampft an, nicht wie bei einem "herkömmlichen" Muskelkater. Was das Rennen sehr schwierig macht.

Bei all meinen Freunden hält der Muskelkater nicht so lange.

Wie kann ich das versuchen zu verhindern, oder was mache ich vielleicht falsch? Ich nehme ab und an (vor allem an Spiel-/Trainingstagen) Magnesiumtabletten, Perskindol und Arnica Globuli...

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?