Sprunggelenk Schmerzen bei Belastung - Bitte um Tipps

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du musstest damit rechnen, dass in den zwei Jahren, in denen du keinen Sport betrieben hast, sich in deinem Körper Veränderungen vollzogen haben: Die Muskulatur ist (mit Sicherheit) schwächer geworden, und die nichtmuskuläre Masse hat (möglicherweise) zugenommen. Du bist also mit einem verschobenen Kraft-Last-Verhältnis wieder mit dem Sport angefangen. Deine motorischen Koordinationsprogramme , die du dir in deiner aktiven Zeit aufgebaut hast, haben von dieser Verschiebung jedoch nichts mitbekommen, weil du dich eben nicht sportlich betätigt hast. Sie „passen“ somit nicht auf die veränderte Situation. Wenn du ihnen also nicht genug Zeit gibst, die veränderte körperliche Situation zu erkennen und sich in ihrer Programmstruktur anzupassen, wird es automatisch zu Fehlbelastungen kommen.
Du solltest somit einige Tage oder Wochen zur Regeneration von der Überlastung einlegen und dann allmählich wieder mit dem Sport beginnen. Aber nicht sofort voll „reinhauen“, sonder ganz allmählich über mehrere Wochen die Belastung steigern, damit sich einerseits das alte Kraft-Last-Verhältnis wieder einstellt und parallel dazu sich die motorischen Programme auf die neue Situation einstellen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?