sprinttraining verbessern

1 Antwort

Exurei hat völlig recht, du musst nur nachlesen. Eine Leistungssteigerung erzielst du beispielsweise, indem du qualitativ trainierst und Regenerationsphasen zulässt. Immer hintereinander und dann noch dasselbe bringt dich nicht weiter, im Gegenteil. Hürdentraining würde ich nicht alleine machen, dazu braucht es spezifische Trainerarbeit- und Kontrolle. Allein kannst du den Muskelaufbau organisieren (für den Sprint Waden, Oberschenkel, Hamstrings, Aduktoren innen und aussen) und neben dem Kurzsprint auch Sprintausdauer trainieren, z.B. in Invervalltrainingseinheiten (Fahrtenspiel). Und noch einmal grundsätzlich: Nie an zwei aufeinanderfolgenden Tagen dasselbe Training.

Was bringt HIIT und wie macht man es richtig?

Hallo Leute, ich bin nach reichlichem lesen ziemlich verwirrt was HIIT angeht. Ja ich meine HIIT das Kardiotraining. Ich will meine Kondition betreffend Sprints verbessern. Sprich kurze ca. 50-100m Sprints(Football) und diese so oft wie möglich. Also Sprintausdauer(?) erhöhen! Bittet sich HIIT nun dafür an oder ist es eher für den Abnehmeffekt praktikabel? Bin da zu keiner einheitlichen Meinung gekommen. Lese viele unterschiedliche Sachen.

Als 2. wie sieht HIIT nun aus. Als Beispiel Liste ich mal 2 Pläne auf welche ich gefunden habe.

**1. Plan:

Du läufst ich 10min. langsam ein

Dann läufst du 3 min. lang mit einem Puls von 0,9-0,95 mal max.Herzfrequenz (sehr anstrengend!)

Dann machst du 5min. Pause

Dann läufst du 2 min. lang mit einem Puls von 0,9-0,95 mal max.Herzfrequenz

Dann läufst du 30min.lang mit einem Puls von 0,6-0,75 mal max.Herzfrequenz

Dann wärmst du dich 5min. lang locker ab

und zum Schluss dehnst du deine Beinmuskulatur noch etwas!

Das Intervall, in dem du mit 0,6-0,75 mal max. Herzfrequenz läufst, erhöhst du am 2.Tag um 10 min(also dann 40min!); am 3. um 5 (45min.); am 4 um 5 (50min.)!**

**2. Plan:

1 Min. joggen, 15 Sek. sprinten, 1 Min. joggen, 15 Sek Sprinten, usw. und das dann 20 min lang.**

Welcher ist "richtig" bzw. für mein Ziel(s.o) besser geeignet. Sind ja sehr verschieden aber werden trotzdem beide als HIIT angepriesen.

Bitte helft mir aus meiner Verwirrung Kurz zusammengefasst. 1.HIIT nur Abnhemen oder auch Kondition? 2.Für meine Art der Kondition brauchbar? 3.Wie sieht ein solcher Plan aus?

MfG Paddy

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit einer eingeschränkter Reaktion im Knie nach einem Kreuzbandriss?

hallo sportler, ich hatte vor ca 12 monaten einen kreuzbandriss li (+innenband u innenmeniskus). ich stand im winter schon auf dem board, kann fast zu 100% wieder belasten und hab kaum muskeldefiziete zum anderen bein. heißt also im klartext, dass ich keine stabilitätsprobleme mehr habe, die waren auch im winter schon weg...

da ich nächste fußball saison wieder angreifen will, geh ich seit 4 wochen joggen (5 tage joggen, 2 tage pause... â 45 - 60 minuten) habe keine konditionellen probleme und auch keine schmerzen beim laufen oder danach. zum anfang muskelkater und gelenkschmerzen, was aber nach nem jahr pause wohl vertretbar ist.

Mir gibt jedoch zu denken, das mein betroffenes knie langsamer reagiert, sobald ich mal zum sprint ansetze. also ich merke einfach wenn ich anfange mit sprinten, dass es nicht in die gänge kommt. es hängt von der reaktion her dem anderen bein weit hinterher.

als physiotherapeut ist mir schon klar, das so ne sache sehr viel zeit braucht und 4 wochen noch kein wirklich langer zeitraum ist. aber habe ja in den 11 monaten vorher auch nicht faul rumgesessen. ich will kein allheilmittel haben oder sowas in der art. auch therapeutische übungen kenne ich selber genug ;)

aber bin auf der suche nach erfahrungsberichten von leuten denen es ähnlich erging/geht? was habt ihr gemacht? wie lange habt ihr es gemacht, bis es besser wurde?

...zur Frage

Nach Lauf/Sprint Schmerzen in Fuss und Bein

Guten Tag,

Ich (15 J.) spiele seit 3 Jahren Fußball in einem Verein, habe gerade eine 6-monatige Pause wegen eines komplizierten Armbruches hinter mir und habe folgende Frage:

Seit ca. 3 Wochen trainiere ich wieder mit der Mannschaft 2 mal in der Woche. Als ich ganz frisch ins Training einstieg, lief alles super - ich hatte es mir viel schlimmer vorgestellt (mit richtig viel Muskelkater etc.) - allerdings hatte ich fast überhaupt keinen Muskelkater und ich konnte völlig normal laufen, schießen und so weiter. Das ganze ging dann 2 Wochen (also 4 Trainingseinheiten) gut und lief rund. Dann hatten wir unser erstes Testspiel (vor 1 Woche), wo ich dass erste mal seit 6 Monaten richtig viel gelaufen bin und am Ende völlig fertig - aber trotzdem keine Schmerzen im Bein oder Fuss. Dannach hatten wir 3 Tage Pause, indem ich richtig viele Schmerzen spürte, ich konnte nicht wirklich schmerzfrei laufen bzw. rennen und hatte auch ziemlich starken Muskelkater. Naja, ist ja normal, dachte ich. Das Fußballtraining dann (vergangenen Mittwoch) war ziemlich mies. Ich konnte kaum richtig laufen oder gar sprinten oder schießen, ich hatte nach jedem kurzen Laufen starke Schmerzen im unteren Bein und im Fuss. Das Training dannach wurde das noch viel schlimmer, ich konnte nur noch ziemlich komisch sprinten und es tat ziemlich weh nach jedem Laufen. Auch das Spiel heute war eine ziemliche Quälerei und ähnlich wie die Trainingseinheiten.

Ich will die Schmerzen mal kurz beschreiben: Nach jedem Laufen oder Sprinten tut mir ab dem Knie runter alles ziemlich weh vorallem im Fuss und ich kann gar nicht "richtig" auftreten und sprinten. Nach kurzer Zeit nichts tun (also nicht laufen) ist es aber wieder normal und ich spüre gar nichts. Sobald ich wieder anfange zu rennen, schmerzt es wieder. Ich habe es Donnerstag und Freitag schon mit Voltaren versucht, hat aber nicht wirklich was genützt, auch weil ich nicht genau weiß, was ich da einschmieren muss, weil mir die Schmerzen nicht wie Knochenschmerzen vorkommen, also nicht so wie eine Prellung oder sowas.

Jetzt sagt ihr vielleicht, dass das logisch ist, weil das Bein 6 Monate nicht belastet worden ist, aber lange vor den 6 Monaten (als ich eigentlich mitten im Training war) hatte ich so etwas auch öfters mal, es ging aber immer wieder relativ schnell weg.

Ich war auch mal kurz bei einem Arzt, der hat mir Einlagen "verschrieben", die habe ich eine Zeit lang genutzt und dann wieder nicht, ich weiß nicht wirklich, ob es was genutzt hat (ich denke eher nicht).

Ich hoffe auf Hilfe von euch! Kann es an den Schuhen liegen? Oder doch eine Überlastung? Hoffe auf viele Antworten!

Vielen Dank!

...zur Frage

Wie viel ist Schnelligkeit trainierbar?

Hallo Leute , ich sitz hier gerade mit einem Freund und wir unterhalten uns gerade über Fussball und sind aufs Thema schnelligkeit gekommen ! Mein Freund meint man kann die Schnelligkeit nur sehr gering verbessern wogegen ich gesagt habe das man sie bestimmt bis zu 7-8 KM/H durch regelmässiges Sprinttraining verbessern kann !

Was stimmt den jetzt ? Um wie viel ist die Schnelligkeit trainierbar?

...zur Frage

Hängt Schwimmausdauer mit der Schnelligkeit zusammen ?

Mich interessiert, ob es ein Zusammenhang zwischen Schwimmausdauer und Schnelligkeit gibt.

Also, wenn ich meine Schnelligkeit beim Kraulschwimmen auf den 100m verbessern will, macht es dann Sinn auch die Ausdauer zu tranieren, heißt Strecken von 400-800m im normalen Tempo zu schwimmen ? Oder bringt mir das nichts an Schnelligkeit auf den 100m ?

...zur Frage

Hilft Seilspringen die Schnelligkeit zu verbessern ?

Hallo,

Werde ich durchs Seilspringen schneller. Heißt wird dadurch, meine Sprintschnelligkeit verbessert ?

Welche Bereiche / Fähigkeiten trainiert man sonst noch mit Seilspringen ?

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?