Sprint und Hochsprung mit Weitsprungspikes möglich?

3 Antworten

Also um das mal auseinanderzupuzzlen; wir sprechen hier von 3 verschiedenen Schuhen; 1. Sprintspikes; die haben Nägel nur auf dem Vorfuss und keinen Absatz, weil man den Sprint ausschliesslich auf dem Vorfiss läuft, 2. Weitsprungspikes; die haben Nägel nur auf dem Vorf und einen kleinen Absatz weil der Absprung auf der ganzen Fusssohle passiert und 3. Hochspungspikes die haben Nägel auf der gesamten Fläche weil der Druck auf der ganzen Fussfläche liegt.

Selbstverständlich kann man alle Disziplinen mit 2 oder nur einem Schuh durchführen. Man kann auch alles in Joggingschuhen machen, ist kein Problem. Man erreicht dann einfach nicht die optimal mögliche Leistung. Und nur zur Info; Langsprint-, Stabhoch- und Speerspikes sind auch wieder anders.

Ich kenne die Unterschiede schon, habe aber noch überhaupt keine Erfahrungen damit. Da ich erst in der Alterklasse w14 starte werde ich mir nicht gleich für jede Disziplin extra Schuhe anschaffen. ;) Darum die Frage. Oder ich nehme doch einfach Allrounder.

0

Ich würde einen Mitteldistanzspike empfehlen. Der funktioniert als Leichtathletikallroundspike am besten. Feste Platte im Vorfußbereich und kleines EVA Bord in der Ferse lassen sich damit die meisten Disziplinen bewerkstelligen. Zudem kosten die Spikes eher zwischen 50 und 80,- € je nach Größe und nicht deutlich über 100,- € wie die Spezialschuhe.

Als schnelle Flopspringerin benötigst du die Fersendornen des Hochsprungschuhs eigentlich nur auf regennasser Anlaufbahn. Daher würde ich zunächst auf diese Anschaffung verzichten und sie auf den Zeitpunkt verschieben, an dem deine Füße ausgewachsen sind und du regelmäßig höher als 1,65m springst. Hoffentlich postest du mir jetzt nicht zurück, dass deine Bestleistung schon bei 1,80m liegt!

Mit den von wiesel empfohlenen Mittelstreckenspikes habe auch ich jahrelang gute Erfahrungen gemacht.

Anderes Sprungbein im Hochsprung?

Kann es sein, dass ich beim Hochsprung ein anderes Sprungbein als beim Weitsprung habe? Sollte ich probieren mit auf ein Bein in beiden Sprüngen zu konzentrieren?

...zur Frage

Arbeitsweisen der Muskulatur - Zehnkampf

welche Arbeitsweisen liegen bei den Disziplinen im Zehnkampf vor? (konzentrisch/exzentrisch)

Wurfdisziplinen: Diskuswerfen, Kugelstoßen, Speerwurf

Sprungdisziplinen: Hochsprung,Weitsprung,Stabhochsprung

Laufdisziplinen: 100m, 110m Hürden, 400m, 1500m

Und warum? Ich verstehe auch noch nicht genau den unterschied??

Danke

...zur Frage

Bodybuilding: Wie viele Wiederholungen für größere Muskeln?

Also meine Frage ist:

Wie viele Wiederholungen soll ich ausführen (bei 3 Sätzen) wenn ich gezielt meine Muskeln vergrößern will?

Meine Muskeln werden bereits sehr hart wenn ich sie anspanne, aber von der Größe könnten sie größer sein. Bisher trainiere ich mit 3 -4 Sätzen a ca 10 (-12) Wiederholungen. Heute habe ich angefangen mit einem etwas leichteren Gewicht 3 Sätze a 18 Wiederholungen zu trainieren. Ich hab gelesen, dass man 1 - 6 Wiederholungen macht (mit größerem Gewicht) um den Muskel fest und Stuekturiert zu machen. 8 - 12 Wiederholungen mit mittlerem Gewicht sollen den Muskel etwas fester UND etwas größer machen, also beides ein bisschen. Und 12 -20 Wiederholungen mit einem etwas leichterem Gewicht sollen den Muskel vom Volumem größer werden lassen. Da meine Muskeln bereits fest sind, ich sie aber unbedingt größer haben möchte, wäre letzteres für mich am besten?

Oder stimmt das gar nicht was ich gelesen habe?

Wie muss man genau trainieren (ich trainiere den ganzen Körper an Geräten, möchte aber explitiz arme, Brust, oberer rücken und Schultern größer kriegen) damit ich speziell auf das Wachstum der Muskeln hinaus gelange und erstmal nicht weiter auf Festigkeit?

Soll ich bei den 3 Sätzen á 18 Wiederholungen bleiben oder doch was anderes?

Ich weiß, dass Ernährung da eine große Rolle spielt und habe diese seit Beginn des Krafttrainings auch verändert um mehr Protein aufzunehmen usw... 

Neben dem Krafttraining (oder Bodybuilding) an Geräten mache ich auch Ausdauertraining am Crosstrainer, beides an verschiedenen Tagen, weshalb ich das Krafttraining zeitlich bedingt bisher nicht splitten kann (dann müsste ich entweder noch öfter trainieren gehen oder würde entsprechend die jeweiligen Muskelgruppen nur 1-max. 2 mal pro Woche trainieren).

Ich hab viel gelesen und mich eine Zeit lang informiert allerdings finde ich immer nur die Information, dass 8 - 12 Sätze am besten seien, da ausgewogen, aber nicht wie man trainieren muss wenn man mehr auf die Muskelgröße als auf dessen Festigkeit (da ich diese ja schon habe) hinaus will.

Wenn der Muskel größer aber weicher wird ist das auch nicht schlimm, das kann ich ja dann wieder etwas ändern aber momentan ist mein Ziel wirklich, die Muskeln größer zu machen.

Wenn ihr eine Zeitangabe machen könntet, ab wann ich ungefähr Resultate sehen kann ob ich mit der richtigen Zahl an Woederholungen trainiere, also die Muskeln größer werden, wäre das ebenfalls hilfreich.

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?