Spreizfuss und Laufen, Hilfe!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tach auch!

Die Einlagenversorgung ist nur eine Behandlung der Beschwerden! Um die akuten Probleme in den Griff zu bekommen, solltest du die Einlagen auf jeden Fall anwenden. Bringe zum Anpassen der Einlagen unbedingt den Schuh mit, in dem du die Einlagen laufen wirst!

Das Lauftraining solltest du nicht einstellen, sondern umstellen! Da bei dir eine muskuläre Dysbalance im Fuß vorliegt, ist es besonders wichtig diese wieder auszugleichen! Dies erreichst du durch Fussgymnastik (google mal!), Koordinationübungen (z.B. Einbeinstand auf Kissen oder Wärmflasche), das Barfusslaufen (auf Rasen ohne irgendwelche Schuhe!) und Lauf-ABC (wieder google).

Die vorgenannten Übungen sollten ein wichtiger Bestandteil deines Lauftrainings sein und der stumpfen Umfangsteigerung vorgezogen werden!

Wenn du drei pro Woche läuft sollten dein Plan so aussehen:

2 x pro Woche: 10' Einlaufen, 10' Fussgym. + Lauf-ABC, Haupteil (DL, Intervalle, etc.) 1 x pro Woche: 10' Einlaufen, 15' Fussgym. + Lauf-ABC, 3 x 300 Koordinationsläufe, 20' DL

Ergänzend ist noch eine Rumpfstabitraining zu empfehlen (z.B. Pilates) - kann man vor der Glotze machen (30-45')!

Vor dem Kauf von "Superschuhen" empfehle ich dir eine Laufanalyse machen zu lassen! Diese kostet ca. 30 - 100 € (je nach Umfang) und zeigt dir welche Fehlstellungen in deiner Laufbewegung auftreten und welcher Schuhtyp der richtig für dich ist.

Ich habe selber einen Spreitzfuss und habe seit ich die oben genannten Übungen mache keinerlei Probleme mit den Füssen! Also nicht frusten lassen!

MfG Lüder

hey.ich habe selber einen sprezfuß und ich weiß wie es sich beim laufen anfühlen kann wenn man nicht den richtigen schuh hat.ich selber,spiele fussball und wir haben 3 mal die woche training plus spiel,in der vorbereitung sogar 6 mal fussball.und dann machen wir natürlich auch läufe,wie japern lauf, 12 min zeit lauf etc....mir ist der fuß beim laufen eingeschlafen,kannst du dir das vorstellen? der schuh hat zu sehr gedrückt.daher ist es wichtig,dass du eine sohle hast die federt....und schuhe anziehst die sich den fuß anpassen...die sind natürlich teurer aber haste lange was von....da musst du schon minestens 120 euro für ausgeben..

Was möchtest Du wissen?