Sportverletzungen

1 Antwort

Die ausgekugelte Schulter dürfte ja längst wieder eingerenkt und die anderen Verletzungen verheilt sein. Schmerzen dürfte da jetzt gar nichts mehr. Ansonsten wäre das ein Fall für den Arzt. Die von dir angesprochnen Verletzungen heilen normalerweise vollständig ab so das eine normale Belastung auch beim Training kein Problem sein dürfte. Wichtig ist generell dich vorher warm zu machen und beim Krafttraining langsame und saubere Bewegungsabläufe zu tätigen. Somit trainierst du nicht nur effektiv sondern beugst auch Verletzungen vor. Variere deine Trainingsplan dahingehend das du jede 4. Woche zb. eine Krafttraining mit leichteren Gewichten und mehr Wiederholungen ausübst. Hiermit stärkst du deine Kraftausdauer und gibst dem Körper die Möglichkeit einer besseren Regeneration. Was deine Knie betrifft, da ist es auffällig das anscheinend beide Knie Probleme bereiten. Hier könnten die Beschwerden von einer Überanstrengung herrühren, so das deine Sehnen und Bänder überansprucht sind. Eventuell hast du auf dem Spinningrad auch eine falsche Sitzposition, wodurch die Belastung auf den Knien zu hoch ist. Hier würde ich auf jeden Fall auch den Arzt zu rate ziehen, da auch Meniskusprobleme vorliegen können. Was machst du für Kraftübungen bezüglich der Beine ? Hier kann auch eine falsche Ausführung zu Knieproblemen führen.

Ja die Schulter ist natürlich wieder eingekugelt aber es fängt halt an zu brennen beim Training an dieser Stelle.Für die Beine mache ich Übungen an der Beinschwinge,Beinpresse,Kniebeuge mit Langhantel und Rudergerät.Da dort eigentlich aber immer jemand mit dabei ist denke ich nicht dass ich was falsch mache...

0
@schwarzeLilie

Okay, wenn ein Trainingspartner mit dabei ist gehe ich davon aus, das die Übungen richtig ausgeübt werden. Kniebeschwerden können durch falsche Bewegungsabläufe an der Beinpresse oder bei den Kniebeugen auftreten. Ich weiß nicht wie weit du bei den Kniebeugen mit dem Gesäß heruntergehst. Fallst du ganz tief gehst dann trainiere mal eine Zeitlang die Kniebeugen in dem du nicht so tief in die Hocke gehst. Bei der Beinpresse die Beine nicht ganz durchstrecken und zusehen das die Knie beim Pressen nach außen gestellt sind. Kannst du erreichen in dem du deine Fußspitzen an der Platte nach außen stellst.

0

Was möchtest Du wissen?