Sportunterricht auch von Sportwissenschaftlern in der Schule?

2 Antworten

Gute Frage...also ich bin der Meinung dass es ganz auf den Sportwissenschaftler ankommt. Es gibt mit Sicherheit viele Sportwissenschaftler die einen besseren Sportunterricht gestalten können, als es Lehrer machen. Aber wie gesagt, kommt es dann auf die sozialen Kompetenzen des Sportwissenschftlers an, ob er mit Kindern kann oder nicht. Ich finde mit einem Eignungstest für Sportwissenschftler könnte man das Problem gut in den Griff bekommen. Es gibt ja immerhin auch viele Lehrer die in pädagogischen Dingen einfach enorm unfähig sind- trotz pädagogischer Ausbildung!

Ich glaube darüber könnte man ganze Arbeiten verfassen. Prinzipiell macht es schon Sinn, auch wenn die pädagogische Ausbildung fehlt. Beim Sportlehrer kommt es oft nicht nur auf diese Ausbildung an, sondern vor allem auch auf soziale Kompetenzen und Emphatie, die kriegt man auch ohne eine pädagogische Ausbildung. Zudem sind viele Sportwissenschaftler auch in Vereinen als Trainer tätig und an die Arbeit als Übungsleiter gewöhnt, was sie in gewissem Maße auch für die Arbeit mit Kindern qualifiziert. Dennoch darf man nicht vergessen das es auch viele "Fachidioten" gibt, die sich kaum mit der Vermittlung von Wissen, sondern eher mit Sporttestverfahren, dem biologischen Background oder Rehamaßnahmen beschäftigen und daher recht unvorbereitet in den Unterricht geworfen würden.

Was möchtest Du wissen?