Sport und Knorpelschäden: Wer hatte / hat einen Knorpelschaden?

1 Antwort

Hi, ich hab/hatte einen Knorpelschaden im Kniegelenk und es wurde eine Knorpelglättung durchgeführt, ich kann ohne Probleme Sport machen. Das Problem bei einem Knorpelschaden ist, dass sich ein kaputter Knorpel nie vollständig regenerieren kann, einmal ein Schaden immer ein Schaden. Durch das Glätten wird nur versucht, einen noch größeren Schaden bzw. Schmerzen zu verringern.

Welches sind die typischen Anfängerfehler beim Golfen?

Hab vor kurzem ein paar Golfschläge gemacht, und es hat eigentlich Spaß gemacht. Ich weiß zwar nicht ob ich dabei bleiben werde, weil ich bisher nicht so viel Talent bewiesen habe. Als Autodidakt möchte ich zumindest jetzt noch nicht eine Trainingsstunde bei einem Golfpro nehmen, würde aber trotzdem gern wissen, was der typische Golfanfänger für Hauptfehler macht, und worauf man besonders achten muss. Wer hat ein paar Tipps für mich?

...zur Frage

Darf man mit Kopfweh Sport treiben?

Ich würde gern wissen, ob es ok oder sogar gefährlich ist Sport zu treiben, wenn man Kopfweh hat. Das ist mir letztens so gegangen, da bin ich mit Kopfweh von Punkt A zu Punkt B ca. 1 Stunde lang Rad gefahren. Kommt das auch evtl. darauf an wie stark das Kopfweh ist? Ist Sonne schlecht für das Kopfweh wenn man draußen Sport treibt?

...zur Frage

Innenmeniskus komplett enfernt

Hallo,

ich hab mir beim Handballspielen einen Korbhenkelriss des linken Innenmeniskus zugezogen, dieser musste nun leider komplett entfernt werden, da sich das abgerissene Teil nach innen geklappt hatte, der Knorpelfläche des Unterschenkelknochens schaut auch nicht mehr ganz so gut aus. Wer kann mir Tipps geben, wie es denn ohne Innenmeniskus weiterhin mit Sport aussieht (zur Info: ich bin 36 Jahre)? Meine Handballkarriere werde ich natürlich beenden, aber ich würde sehr gerne weiterhin Joggen gehen, Bergtouren machen, Fahrradfahren usw.. Die Leute die ich bisher kenne mit dieser Erfahrung haben mittlerweile alle einen Knorpelschaden und große Probleme mit ihrem Knie. Hat vielleicht auch jemand Positives zu berichten?

Uschi

...zur Frage

Immer dieses Knie!!!

Hallo zusammen,

erstmal meine Geschichte. Ich bin weiblich und 15 Jahre alt.

Nach einem Unfall im September 2011 wurde bei mir ein Knorpelschaden 3.Grades unter der Kniescheibe festgestellt. Nach einer Knorperglättung hatte ich einen Monat Sportbefreiung, insgesamt mit vorherigen Behandlungsschritten waren es dann drei Monate.

Einen Monat nach Ende der Sportbefreiung hatte ich erneut einen Sportunfall bei dem ich mir das Knie verdreht habe und die Patellasehne angerissen habe. Das hieß dann also mal wieder Entlastung für 8 Wochen davon 4 Wochen mit Donjoy-Schiene.

Nun humpele ich seit zwei Wochen wieder ohne Krücken mit immernoch starken Schmerzen. Das Problem ist, dass ich die nächsten drei Wochen im Urlaub bin und keinen Arzt aufsuchen kann.

Eigentlich ist mein Knie, für mein Alter, schon so ziemlich im Eimer, ich hatte mich eigentlich auf alles gefreut was mit Sport zu tuen hat (bin eigentlich eine Sportskanone :()

Jetzt meine Frage: Wie sieht es weiterhin mit Sport aus, noch habe ich bis zum 3.9. eine Sportbefreiung?

P.S. wenn ich die Patellasehne anspanne und mit meinem Finger drüber fahre merke ich deutlich einen Hugel und dann eine Delle und dann kommt erst die Kniescheibe.

Freundliche Grüße anne2811

...zur Frage

Wie kann man ins Regionalliga einsteigen????

Also wollte wissen worauf die leute team achten also die trainer und so weiter... wie man sich beweisen kann im fussball.... bin 20 war noch nie im verein...und die leute meinen ständig zu mir das ich verdammt gut spielen kann....nur ich weis nicht wie mein ziel erreichen kann....ich will letzt endlich in die erste bundesliga kommen......wie viele jahre dauert das alles???? also leute bitte ernst nehmen und disst mich nicht... ich bin zurzeit hoffnungslos was das leben betrifft aber ich mache zumindest viel sport und halte mich fit....also sagt mir ob ich wahre chancen habe und wie ich das vorann gehen kann.....

...zur Frage

Trocknet ihr eure Sportschuhe nach einer schweißtreibenden Trainingseinheit?

Besonders beim Squashen oder auch bei einer schweißtreibenden Laufeinheit im Sommer kommt es schon vor, dass die Schuhe und vor allem die Sohle einiges an Schweiß abbekommen. Mich würde interessieren, ob man die Haltbarkeit der Schuhe und der Einlegesohle verlängern kann, wenn man die Einlegesohle nach dem Sport aus dem Schuh nimmt, und sowohl Schuh als auch Sohle zum Trocknen in den Heizkeller stellt? Wer von euch macht das auch so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?